Sie sind hier:

Suchtprobleme bei Ärzten

Gefahr für Patienten?

Suchtprobleme bei Ärzten
von Barbara Ludewig

Ärzte dürfen nicht krank sein, schon gar nicht psychisch krank und keinesfalls suchtkrank. Das ist ein Tabu. Und dennoch gibt es suchtkranke Mediziner. WISO spricht mit einem betroffenen Arzt und erklärt, was Patienten machen können.

Sendetermin:
Verfügbarkeit:
Abrufvideo: montags ca. 21 Uhr

Die Bundesärztekammer schätzt sieben bis acht Prozent der deutschen Ärzte mindestens einmal im Leben an einer Suchterkrankung. 2016 wären über 22.000 Mediziner akut erkrankt gewesen.

Alkohol steht an erster Stelle - mit 60 Prozent. Nach Medikamenten sind 23 Prozent süchtig und 17 Prozent nach illegale Drogen. 20 Prozent nutzen sogar mehrere Substanzen.

Bereits seit 25 Jahren begleitet die Ärztekammer Hamburg suchtkranke Mediziner. Geschäftsführer Dr. Klaus Beelmann spricht über die Dimension "Suchtprobleme bei Ärzten".

Hohe Arbeitslast bei Ärzten

Ärzte in deutschen Krankenhäusern sind überlastet. Klinikärzte beklagen vor allem zu lange Arbeitszeiten und eine hohe Arbeitsverdichtung. Bisher gibt es kein Gesetz, das Kliniken vorschreibt, ausreichend Ärzte einzusetzen.

Mehr zum Thema

Händedesinfektion

Verbraucher | Volle Kanne - Krank durch Krankenhauskeime

Ganz Europa kämpft mit Krankenhausinfektionen – das ist das Ergebnis einer Studie aus dem vergangenen. Dr. …

volle kanne

Verbraucher | Volle Kanne - Fehlende Routine bei Operationen

Je mehr Routine ein Krankenhaus bei bestimmten Eingriffen hat, desto geringer ist das Risiko für Patienten.

Neue Regeln in der Notaufnahme

Nachrichten | drehscheibe - Neue Regeln in der Notaufnahme

Wann ist eine Erkrankung ein echter Noftall und somit der direkte Gang in die Notaufnahme gerechtfertigt? Für …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.