Sie sind hier:

Teuer oder billig: Cola light

Verbraucher | WISO - Teuer oder billig: Cola light

Die klassische Cola zu süß oder zuviel Hüftgold? Deswegen lieber eine Cola light? WISO hat drei teure und drei billige Cola light Produkte getestet.

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.12.2019, 19:25

Im WISO-Check sind diese sechs Cola-Light-Produkte folgender Marken: Vita Cola, Coca Cola, Pepsi , Ja! (Rewe), Gut & Günstig (Edeka), Freeway (Lidl).

Cola light soll ja nicht nur schmecken, sondern auch wach machen. Deshalb ist Koffein drin. Doch wieviel? Das haben wir im Labor testen lassen.

Laborergebnisse

Koffein
Produkt Laborergebnis
Vita Cola 9,9 mg/100ml
Coca-Cola 12,5 mg/100ml
Pepsi 11,8 mg/100ml
Ja! (Rewe) 8,8 mg/100ml
Gut & Günstig (Edeka) 6,2 mg/100ml
Produkt Laborergebnis
Freeway (Lidl) 9,8 mg/100ml

Methode: HPLC-DAD (P2 075 08/2015)

Neben Koffein für den herben Geschmack sorgt vor allem der Zusatzstoff Phosphorsäure für die typisch säuerliche Note. Zugesetzte Phosphorsäure steht im Verdacht Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu begünstigen. Für Nierenkranke kann sie sogar gefährlich werden.

Der Grenzwert für Phosphorsäure (E338) ist in der EU mit 700 mg/l, berechnet als P2O5, festgelegt. Die getesteten Cola light Produkte weisen folgende Phosphat-Werte auf:

Phosphat (PO43-)
Produkt Laborergebnis Phosphorsäure berechnet als Phosphorpentoxid (P2O5)
Vita Cola 591 mg/l 442 mg/l
Coca-Cola 518 mg/l 387 mg/l
Pepsi 455 mg/l 340 mg/l
Ja! (Rewe) 382 mg/l 285 mg/l
Gut & Günstig (Edeka) 480 mg/l 359 mg/l
Freeway (Lidl) 498 mg/l 372 mg/l

Beurteilung: Im Rahmen der durchgeführten Analyse sind alle Produkte als verkehrsfähig zu bewerten. Methode: IC (P2 005 03/2018)

Außerdem typisch für Cola light: die braune Farbe. Die kommt zustande durch den Zusatz von Zuckerkulör. Das Problem dabei: enthalten ist darin 4-Methylimidazol. Im Tierversuch ist dieser Stoff krebserregend.

4-Methylimidazol (in Getränken und Zuckerkulör)
Produkt Laborergebnis
Vita Cola 5 μg/L
Coca-Cola 12 μg/L
Pepsi 71 μg/L
Ja! (Rewe) 13 μg/L
Gut & Günstig (Edeka) 11 μg/L
Freeway (Lidl) 9,1 μg/L

Der WISO-Check ergibt: In der PEPSI LIGHT ist 14-mal soviel 4-Methylimidazol, wie in der VITA COLA zuckerfrei. Wie kann das sein, wenn es doch offenbar auch mit weniger geht? Wir haben bei Pepsi nachgefragt:

Stellungnahme PepsiCo

"Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für PepsiCo höchste Priorität. Alle Produkte und die Zutaten, aus denen sie hergestellt werden, einschließlich des Karamellfarbstoffs Zuckerkulör (E 150d), der in einigen unserer Getränke enthalten ist, erfüllen sämtliche in Deutschland und in der EU geltenden lebensmittelrechtlichen Anforderungen und sind sicher für den Verzehr.

Wir haben freiwillig Anstrengungen unternommen, die Menge an 4-MEI in unserer Karamellfarbe weltweit zu senken, um unseren Verbrauchern weiteres Vertrauen in die Qualität unserer Produkte zu geben. Alle festgestellten Werte liegen deutlich unter den von der Europäischen Lebensmittelbehörde (EFSA) und anderen Lebensmittelbehörden weltweit festgelegten Grenzwerten für die Verwendung von Zuckerkulör in Lebensmitteln und Getränken."

Cola light: schon gewusst?

Mehr zu Cola und Co.

Cappucinos in Tassen der Firma Costa Coffee in Loughborough, Großbritannien

Nachrichten - Coca-Cola übernimmt Costa

Der Limonaden-Hersteller Coca-Cola übernimmt die britische Kaffeemarke Costa. Damit drängen die Amerikaner …

Datum:

Teuer oder billig

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.