Sie sind hier:

Schwachstelle im Tresor

Ex-Profi-Einbrecher knackt Tresore

von Andreas Baum

Private Wertsachen werden gerne in Tresoren aufbewahrt. Aber nicht jeder Tresor bietet wirklich viel Sicherheit. Ein ehemaliger Profi-Einbrecher zeigt die Schwachstellen bei Tresoren und erklärt, worauf man beim Tresorkauf achten sollte.

10 min
10 min
07.12.2020
07.12.2020
Video verfügbar bis 07.12.2022

Wer im Haushalt höhere Werte wie Bargeld, Schmuck und wichtige Dokumente hat, kann diese mit einem Tresor absichern. Tresore sind allerdings kein Ersatz für eine mechanische Grundsicherung der Wohnung. Tresore sollten möglichst verdeckt in der Wohnung aufgestellt sein. Tresore (von VdS, Verband der Schadensversicherer, anerkannte) sind an der Innenseite mit einer Prüfplakette gekennzeichnet.

Tresore gibt es in unterschiedlichen Größen und Sicherheitsstufen. Je höher die Sicherheitsstufe beim Tresor ist, umso mehr Zeit benötigt ein Einbrecher, den Tresor mit seinen Werkzeugen zu öffnen. Die Sicherheitsstufe des Tresors sagt aber nichts über den Brandschutz aus. Dafür gibt es Brandschutzklassen.

Tresore für Zuhause

Einen ausreichenden Schutz im Privatbereich bieten in der Regel Tresore mit den Sicherheitsstufen N, I oder II. Es sollte allerdings dazu mit der Versicherung Rücksprache gehalten werden. Broschüre VdS: Safes und Wertbehältnisse (pdf)

Sicherheitsstufen der Tresore
Aufbewahrung im verschlossenen Wertschutzschrank
gemäß VdS 2450 VdS-anerkannt
Unverbindliche Deckungssummen
für Wertschutzschränke in Hausratrisiken
Widerstandsgrat 0/N Bis zur Summe 40.000 €
Widerstandsgrat I Bis zur Summe 65.000 €
Widerstandsgrat II Bis zur Summe 100.000 €
Widerstandsgrat III Bis zur Summe 200.000 €
Quelle: VdS
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.