Sie sind hier:

#service vom 19. August 2019

von Dagmar Deilmann-Werra

Themen: Wallboxen im Test; Sperre bei wish; Rückruf bei REWE; Identitätsdiebstahl per Video-Ident

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 19.08.2020

Wallboxen im Test

Wer ein Elektro-Auto fährt, muss es zuhause auch aufladen – dafür braucht man eine sogenannte Wallbox. Sechs neue Modelle hat der ADAC untersucht:

  • Testsieger ist die Wallbox Home Eco von Heidelberg, mit rund 525 Euro auch nicht ganz so teuer.
  • Gleich dahinter liegen der Pure von Webasto für fast 600 Euro
  • und der Walli Light pro von ESL für rund 847 Euro.
  • Der ecoLOAD von PERDOK für nur 490 Euro konnte die Tester nicht ganz überzeugen – Anleitung und Sicherheitshinweise sind hier nicht so gut.

Generell empfiehlt der ADAC eine dreiphasige Wallbox mit einer Ladeleistung von 11 Kilowatt. Und die sollte auch auf jeden Fall ein Fachmann installieren! Alle Test-Ergebnisse gibt es beim ADAC.

Sperre bei wish

Ärger mit der Schnäppchen-Plattform „wish“ – die Marktwächter der Verbraucherzentralen warnen davor, dass der Anbieter die Konten sperrt, wenn er meint, dass Kunden zu viele Sachen zurückschicken. Das passiert relativ häufig, denn die Billig-Produkte aus Fernost sind oft schlecht verarbeitet. Ist das Konto erstmal gesperrt, können Kunden weder reklamieren noch Waren zurückschicken. Machen Sie also vorsichtshalber einen Screenshot, damit Sie wenigstens für den Bezahldienst einen Nachweis der Retoure haben.

Rückruf bei REWE

Die Handelskette muss Fleisch aus dem Verkauf nehmen. Im Schweinebraten mit Wacholder der Marke Wilhelm Brandenburg wurden Listerien gefunden. Diese Bakterien können Brechreiz und Durchfall verursachen, bis hin zu schweren Infektionen. Kunden sollten das Fleisch auf keinen Fall essen!
Betroffen ist Schweinebraten mit Wacholder aus dem Rücken der Marke Wilhelm Brandenburg in der 100 Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.8.2019 und der EANummer 4388860375978.

Identitätsdiebstahl per Video-Ident

Kriminelle versuchen zur Zeit, persönliche Daten abzufischen, mit denen sie dann Konten eröffnen für Betrug und Geldwäsche. Sie stehlen die Identität ihrer Opfer mit dem Video-Ident-Verfahren. Das Landeskriminalamt und die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnen deshalb vor dubiosen Angeboten, bei denen man sich für eine billige Wohnung oder einen tollen Job per Video bei einer Bank anmelden soll. Lassen Sie sich nicht darauf ein und verschicken Sie auch keine Ausweiskopien oder Gehaltsnachweise an Personen, die Sie nicht kennen.

Mehr Verbrauchermeldungen

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.