Sie sind hier:

Lohn ergänzen mit Hartz IV

von Nina Suweis

Hunderttausende Menschen in Deutschland können trotz Arbeit nicht von ihrem Gehalt leben. Dafür sorgen niedrige Löhne, Minijobs oder ein zu geringer Verdienst in der Selbstständigkeit. Wie Sie ihr geringes Gehalt durch Hartz IV ergänzen können.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.01.2020

1,09 Millionen Erwerbstätige in Deutschland erhalten zusätzlich zu ihrem Lohn Hartz IV. Der Grund sind oft niedrige Löhne, Minijobs oder ein zu geringer Verdienst in der Selbstständigkeit. Am häufigsten betroffen sind Menschen, die im Einzelhandel arbeiten, im Hotel- oder Gaststättengewerbe, als Transport- oder Lagerarbeiter und Reinigungskräfte. Aber auch Schicksalsschläge können dafür sorgen, dass eine Berufstätigkeit in Vollzeit nicht mehr ausgeübt werden kann.

Gehalt unter Regelsatz

Grundsätzlich kann jeder, dessen Gehalt unter dem ALG II Regelsatz plus angemessener Mietkosten liegt, seinen Lohn durch Hartz IV ergänzen. Egal ob festangestellt, in Teilzeit, als Minijobber oder selbstständig. Ob und wie viel aufstockendes Hartz IV einem zusteht, ist aber sehr individuell und eine komplizierte Rechnung.

Zunächst werden Einkommen und Gesamtvermögen erfasst. Wer Partner oder Familie hat bildet eine Bedarfsgemeinschaft. Dann sind für die Berechnung der Leistungen die Einkommensverhältnisse aller engen Familienmitglieder ausschlaggebend. Verglichen mit dem Einkommen wird dann, wieviel ein erwerbsloser Hartz-IV-Empfänger erhalten würde. Für Alleinstehende wären das 424 Euro Regelsatz plus Miet- und Heizkosten in angemessener Höhe.

Zusätzlich sollte auch jeder prüfen, ob er Anspruch auf Mehr- oder Sonderbedarf hat:

  • Zum Beispiel bei Nahrungsmittelallergien
  • und ab der 13. Woche der Schwangerschaft.
  • Sonderbedarf auch zum Beispiel für die Erstausstattung einer Wohnung.

Doku | ZDFinfo Doku - Hartz IV auf dem Prüfstand

Bei Hartz IV spalten sich die Meinungen: Hat jeder damit das, was er zum Leben braucht? Oder reicht es hinten und vorne nicht?

Videolänge:
43 min

Zusätzliche Freibeträge

Damit sich die Arbeit auch lohnt, stehen dem Aufstocker zusätzlich Freibeträge zu. Diese werden vom Lohn abgezogen und erhöhen so die gezahlten Leistungen. Das heißt, Aufstocker haben einen Grundfreibetrag von 100 Euro ihres Bruttogehalts, ab 100 Euro dann nochmal gestaffelt nach Einkommen.

  • Von 100 bis 1.000 Euro 20 Prozent
  • und ab 1.000 Euro 10 Prozent des Bruttogehalts.

Das bedeutet bei einem Alleinstehenden mit rund 800 Euro Einkommen am Ende, dass er knapp 270 Euro mehr zur Verfügung hat als ein arbeitsloser Hartz-IV-Empfänger.

Leistung erhöhen

Und unter Umständen werden noch weitere Aufwendungen vom Lohn abgezogen.

  • Nämlich die KFZ-Versicherung und KFZ-Steuer, wenn ein Auto für den Arbeitsweg gebraucht wird.
  • Ebenso abziehen darf man anteilig Kosten für die Sterbeversicherung
  • und die Riesterrente. 

Beratung zu dem Thema bieten: regionale Stellen der Caritas e.v. oder der Diakonie e.V., Arbeitsloseninitiativen e.V, und regionale Stellen des paritätischen Wohlfahrtsverbands e.V.

Druck um jeden Preis?

Wer von Hartz IV lebt, lebt permanent auf Kante. Unkooperatives Verhalten bestrafen die Jobcenter, indem sie den Geldhahn zudrehen. Aber darf der Staat den Menschen die Existenzgrundlage entziehen? Das Bundesverfassungsgericht hinterfragt das System:

Hartz IV

"Genug zum Leben? - Hartz IV auf dem Prüfstand": Alena Kleine, eine alleinerziehende Mutter

Doku | ZDFinfo Doku - Hartz IV auf dem Prüfstand

Bei Hartz IV spalten sich die Meinungen: Hat jeder damit das, was er zum Leben braucht? Oder reicht es hinten und vorne nicht?

Videolänge:
43 min
Das Ehepaar Schlösser auf dem Dach ihres Hochhauses in Köln-Chorweiler.

Doku | ZDFinfo Doku - Endstation Plattenbau?

Chorweiler - Fast die Hälfte hier sind Hartz-IV-Empfänger.

Videolänge:
44 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.