Sie sind hier:

Sind Wertsachen im Hotelzimmer sicher?

Verbraucher | WISO - Sind Wertsachen im Hotelzimmer sicher?

Auf dem Weg zum Strand nimmt man meist seine Wertsachen nicht mit und belässt diese im Hotelzimmer. Doch wie sicher sind Wertsachen im Hotelzimmer? Der Check in einem 2- und 4-Sternehotel.

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.07.2019, 19:25

Diebstahl ist ärgerlich - besonders im Urlaub. Damit die erholsamste Zeit im Jahr nicht von Unglücken überschattet wird, gibt es einige Tipps, die Sie vor und während des Urlaubs beachten sollten um Gelegenheiten für Diebstahl zu minimieren.

Das Eigenheim diebstahlsicher machen

Die Urlaubszeit ist für Einbrecher besonders attraktiv. Denn während der Ferien stehen viele Wohnungen und Häuser leer. Laut aktuellen Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), wurden im vergangenen Jahr insgesamt 120.000 Einbrüche gemeldet. Viele davon während der Urlaubszeit der Bewohner.

  • Briefkasten von Nachbarn leeren lassen.
  • Tageszeitung für die Urlaubszeit abbestellen.
  • Licht über eine Zeitschaltuhr steuern.
  • Keine Ersatzschlüssel im Außenbereich verstecken.
  • Keine Kletterhilfen, wie Leitern, Gartenstühle oder Mülltonnen, frei zugänglich herumstehen lassen.
  • Wertsachen wie Schmuck, Wertpapiere oder Bargeld in einem Safe aufbewahren.
  • Keine öffentliche Ankündigung des Urlaubs auf Social-Media-Kanälen.
  • Keine "Wir sind zwei Wochen verreist"-Nachricht auf dem Anrufbeantworter.
  • Blicksichere Adress-Kofferanhänger verwenden.

Ausreichender Versicherungsschutz

Urlauber sollten davon absehen, wahllos Versicherungen abzuschließen. Schließlich kann man sich nicht gegen alle Eventualitäten absichern. Stattdessen, so empfiehlt Bianca Boss, Pressesprecherin vom Bund der Versicherten (BdV), solle man sich vorab mit den Policen der bereits abgeschlossenen Versicherungen vertraut machen.

Während der Reise

Auch während der Reise gibt es einiges, worauf Urlauber achten sollten um Diebstahl vorzubeugen:

  • Kontrollieren ob die Türschlösser und der Safe funktionieren
  • Reisedokumente und Wertsachen im Safe verwahren
  • Wertsachen immer bei sich tragen und nie unbeaufsichtigt liegen lassen – das wäre grob fahrlässig und die Versicherung zahlt nicht
  • Mietwagen und -räder sollten an belebten und gut beleuchteten Plätzen geparkt werden
  • Keine Wertsachen in Mietwagen liegen lassen
  • Nur auf offiziellen Campingplätzen übernachten, denn inoffizielle Plätze können auch dubiose Zeitgenossen anlocken
  • Der Wohnwagen oder das Wohnmobil sollte zusätzlich gesichert werden – hier gibt es z.B. Lenkradschlösser

Einbruch ins Hotelzimmer oder die Ferienwohnung

Falls es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Übergriff kommt, sollten Sie schnellstmöglich die Polizei verständigen und Anzeige erstatten. Dafür sind die detailgetreue Beschreibung der gestohlenen Sachen, Fotos, Angabe zu möglichen Zeugen oder zum Tathergang von Bedeutung. Wer über eine Reisegepäck- und Hausratsversicherung verfügt, sollten ihnen den Versicherungsschaden melden.

Bei Einbrüchen in das Hotelzimmer sollte zudem der Hotelier kontaktiert werden, bei Einbrüchen in die Ferienwohnung der Vermieter. Pauschalreisende sollten ebenfalls mit Ihrem Reiseleiter in Verbindung treten.

Kartenverlust

Bei dem Verlust der Konto- oder Kreditkarte sollten Sie die Karte umgehen sperren lassen. Dies ist unter den folgenden Nummern möglich:

  • Sperrnummer in DE +49 116 116
  • Sperrnummer aus dem Ausland +49 30 4050 4050

Wurde die geklaute Karte in der Zwischenzeit missbraucht, können die Betroffenen bis 13 Monate danach bei Ihrer Bank Rückbuchung veranlassen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.