#service vom 9. Januar 2017

Verbraucher | WISO - #service vom 9. Januar 2017

Themen: Mogelpackung des Jahres, Listerien in Pilzen, Krankenversicherung wechseln, neue Regeln im Verkehr

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 09.01.2018, 19:25

Abstimmen über die Mogelpackung des Jahres!

Auch 2016 haben Lebensmittelhersteller wieder auf Kosten der Verbraucher getrickst, so die Verbraucherzentrale Hamburg: ähnliche Packung, etwas anderer Preis, aber viel weniger Inhalt. Das Problem: die Mogelei fällt dem Kunden nicht gleich auf!

Bis zum 22. Januar können Verbraucherinnen und Verbraucher auf der Seite vzhh.de darüber abstimmen, wer die Negativ-Auszeichnung „Mogelpackung des Jahres“ erhalten soll: Evian-Wasser, Crunchips, Choco Crossies, Miracoli Sauce oder der Milka-Weihnachtsmann - alle fünf haben im letzten Jahr mit Mogelpackungen versteckte Preiserhöhungen vorgenommen.

Die Verbraucherzentrale begründet die Auswahl damit, dass zu diesen fünf Produkten besonders viele Beschwerden bei ihnen eingegangen sind. Zudem belastet überflüssige Verpackung die Umwelt.

Listerien in Pilzen

Gefährliche Listerien-Erreger in Pilzen. In küchenfertigen Enoki-Pilzen der Firma Frihol wurden Listerien-Erreger (Monocytogenes) nachgewiesen. Diese können zu Fieber und Durchfällen führen und sind besonders gefährlich für Kleinkinder und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem. Zurückgerufen werden Pilze zum Salat, Pilze zur Suppe, Pilze für den Wok und Frihol-Enoki-Pilze der Verpackungsgrößen 100 und 200 Gramm mit den Chargennummern L-5006, L-5007, L-5101, L-5102, L-5103, L-5104, L-5106, L5202.

Weitere Informationen über aktuelle Lebensmittel-Rückrufe finden Sie unter www.lebensmittelwarnung.de.

Krankenversicherung wechseln

Krankenversicherung jetzt wechseln. Wegen der Beitragserhöhung zum neuen Jahr haben Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherungen ein Sonderkündigungsrecht. Es lohnt sich die Tarife zu vergleichen. Die meisten Krankenkassen bieten eine Hotline an, bei der Sie sich ausführlich informieren können. Unterschiede gibt es beim Zusatzbeitrag und den Zusatzangeboten: einige Krankenkassen bieten ihren Mitgliedern vergünstigte Osteopathie, Homöopathie und Präventionskurse an.

Wer bis zum 31. Januar kündigt, kann sich ab dem 1. April bei der neuen Kasse versichern und so Geld sparen. Der Vorteil als gesetzlich Versicherter: Weil Sie bereits Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse sind, dürfen Sei von keiner anderen gesetzlichen Kasse abgelehnt werden.

Neue Regeln im Verkehr

Seit dem 1. Januar gelten auch im Ausland neue Vorschriften im Verkehrsrecht. Die gravierendste Änderung betrifft Autofahrer in Italien: Wer hier ohne Freisprecheinrichtung telefoniert, dem droht dort ein befristetes Fahrverbot von bis zu zwei Monaten.

Wichtige Info für Motorradfahrer: bereits seit dem 20. November 2016 besteht in Frankreich eine Handschuhpflicht. Deswegen: Informieren Sie sich vor der Einreise über das Verkehrsrecht in Ihrem Urlaubsland – zum Beispiel unter adac.de.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.