Buchtipps zum Thema

Empfehlungen der Redaktion

Wollen Sie sich ausführlicher informieren über Altersforschung, interessieren Sie sich für Prognosen von Wissenschaftlern zum Thema Altern in der Zukunft oder möchten Sie schmökern in vergangenen Welten? Wir haben für Sie eine Auswahl an aktueller, weiterführender Literatur zur Sendung "Das Methusalem-Projekt" zusammengestellt.

Buchtipps
Buchtipps Quelle: ZDF,imago

Hans-Werner Wahl und Andreas Kruse

Zukunft Altern: Individuelle und gesellschaftliche Weichenstellung

Spektrum Akademischer Verlag
November 2009, 568 Seiten
ISBN-13: 978-3827420589


Die Autoren, Andreas Kruse, Professor für Gerontologie, und Hans-Werner Wahl, Professor für Psychologische Alternsforschung, wissen, wovon sie schreiben. Das hoch informative Buch erfüllt viele Aspekte: Es bietet einen guten Überblick über Veränderungen im Alter, geht auf zentrale Herausforderungen ein und stellt die wichtigsten Botschaften der soziologischen, psychologischen und biologischen Altersforschung vor. Mit diesem Werk meistern die Autoren einen Spagat für ein wissenschaftlich fundiertes Buch, das sich dem Leser dennoch gut lesbar und verständlich erschließt.

Juliane Haubold-Stolle und Alexander Schug

Wer ist schon alt? Eine Kulturgeschichte des Alterns

Vergangenheitsverlag
September 2009, 160 Seiten
ISBN-13: 978-3940621153


Die Demografie ist ein brisantes Thema in Zeiten einer prognostizierten "Vergreisung", einer immer älter werdenden Gesellschaft. Das Autoren-Team beleuchtet den Umgang mit Alten und deren Stellung in der Gesellschaft von den Zeiten der Antike über die Umbruchstimmung des 17. und 18. Jahrhunderts bis in unsere moderne Welt. Die Kulturgeschichte des Alterns zeigt das Altern im Wandel der Zeit in einer spannenden und informativen Art und Weise. Man möchte das Buch eigentlich nicht mehr weglegen.

Tobias Hülswitt und Roman Brizanik

Werden wir ewig leben?


Gespräche über die Zukunft von Mensch und Technologie

Suhrkamp Verlag
April 2010, 307 Seiten
ISBN-13: 978-3518260302


Das Buch des Autors und Dozenten Tobias Hülswitt und des Gentechnikers Roman Brinzanik beschäftigt sich mit den neuesten Forschungen zu den Themen künstliche Intelligenz und menschliches Leben. Dazu haben sie Interviews mit herausragenden Wissenschaftlern geführt, unter anderen mit dem Chemie-Nobelpreisträger Jean-Marie Lehn, dem Stammzellforscher Hans Schöler, dem Hirnforscher Wolf Singer, dem Demografen James W. Vaupel und dem Technik-Ethiker Bert Gordijn. Die anspruchsvolle und dennoch gut verständliche Lektüre liefert Lesern interessante Einblicke in eine hochspannende Thematik.

Ricardo Coler

Das Tal der Hundertjährigen Eine Reise zum Ort der ewigen Jugend

Rütten & Loenig Verlag
Juli 2010, 192 Seiten
ISBN-13: 978-3352007910


Der argentinische Autor Ricardo Coler hat es in Argentinien schon zu einigem Ruhm gebracht. Für dieses Buch machte sich der Arzt, Journalist und Fotograf auf den Weg in das Dorf Vilcambamba in Equador. Angeblich werden die Einwohner bei beachtlicher Vitalität weit über 100 Jahre alt, und das nicht etwa mit einem entsagungsreichen Lebensstil. Ist das nun Fiktion oder Realität, fragt man sich beim Lesen dieses sehr unterhaltsamen Buches immer wieder. Eigentlich unerheblich, die Grundaussage ist so vitalisierend, wie ein Aufenthalt im Tal der Hundertjährigen.

Roland Garve

Laleo - Die geraubte Steinzeit

Ch. Links Verlag
September 2009, 408 Seiten
ISBN-13: 978-3861535461


Seit 20 Jahren reist Zahnarzt und Völkerforscher Roland Garve in entlegenste Gebiete. Mehr als 70 Expeditionen haben ihn zu Indios, Pygmäen, Papuas und anderen Urvölkern geführt. Trotz Schutzmaßnahmen sind die Rückzugsgebiete heute massiv bedroht, die Völker kämpfen um ihr Überleben und ihre Traditionen. In dem Buch, das Garve zusammen mit dem Journalisten Frank Nordhausen verfasst hat, schildern die Autoren den Kampf um gesicherte Schutzgebiete für diese Völker, geben Einblicke in Traditionen und erläutern Hintergründiges. Zahlreiche Fotos verdeutlichen die zuweilen unglaublichen Beschreibungen. Ein beeindruckendes und fesselndes Plädoyer für das Recht der Naturvölker auf ein Leben entsprechend ihrer uralten Traditionen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet