Buchtipps zur Sendung

Empfehlungen der Redaktion

Interessieren Sie Kriminalfälle und Methoden der Verbrechensaufklärung? Oder möchten Sie mehr über die Abläufe in unserem Gehirn wissen? Diese Bücher informieren Sie umfassend über einzelne Themen der aktuellen Sendung.

Buchtipps
Buchtipps Quelle: ZDF,imago

John D. Wright

Dem Täter auf der Spur

Parragon Verlag
Januar 2009, 256 Seiten
ISBN-13: 978-1407524047


Das Sachbuch umfasst alle Bereiche der Kriminalistik und erklärt sie verständlich und interessant. Mit über 450 Fotos, zahlreichen Infoboxen und Beispielfällen führt der Autor den Leser von der Antike bis in die moderne Welt der Verbrechensaufklärung. Dabei beschreibt er anschaulich und eröffnet dem Laien eine neue Welt, ohne ihn zu verwirren. Dank der klaren Struktur des Buches kann man bereits Gehörtes einfach nachschlagen oder auch nur auszugsweise hineinlesen. Ein Leckerbissen für Einsteiger.

Mark Benecke

Mordmethoden

Bastei Lübbe
Juni 2010, 352 Seiten
ISBN-13: 978-3404605453


Mark Benecke, ein weltweit gefragter Experte auf dem Gebiet der forensischen Entomologie, beschäftigt sich in seinem Buch mit den bekanntesten Kriminalfällen des 20. Jahrhunderts. Er lässt sich vom Leser bei der Arbeit über die Schultern schauen und nimmt ihn mit an zahlreiche Tatorte von Gewaltverbrechen. Detailliert rollt er die Fälle wieder auf, begibt sich auf Spurensuche und legt dar, wie man das scheinbar perfekte Verbrechen mit kriminalistischen Mitteln doch noch aufdecken kann. Dieses spannend geschriebene Sachbuch gleicht einem Thriller.

Sina Kühnel, Hans J. Markowitsch

Falsche Erinnerungen - Die Sünden des Gedächtnisses

Spektrum Akademischer Verlag
2009, 258 Seiten
ISBN-13: 978-3827418050


Möchten Sie wissen, warum Sie manches vergessen und sich Ihre Erinnerungen verändern? Die Autoren, Professor Hans J. Markowitsch und Dr. Sina Kühnel, sind Spezialisten in Sachen Gedächtnisforschung und liefern in ihrem Sachbuch Antworten auf diese und ähnliche Fragen. Die Abläufe im Gehirn werden ausführlich und dennoch verständlich dargelegt. Gegliedert in sechs Großthemen und jeweils ein- bis zweiseitige Untergebiete ist die Struktur leicht zu erkennen. Zahlreiche Grafiken liefern zusätzliche Informationen und sorgen für ein besseres Verständnis der Aussagen.

Chris Frith

Wie unser Gehirn die Welt erschafft

Spektrum Akademischer Verlag
April 2010, 312 Seiten
ISBN-13: 978-3827423436


Chris Frith, ein international führender Neurowissenschaftler, liefert mit seinem Buch eine Zusammenfassung experimenteller Untersuchungen, die dem Leser verdeutlichen, wie unser Gehirn die Welt wahrnimmt. Sehr detailliert und anspruchsvoll und dennoch in verständlicher und anregender Weise geschrieben, schafft es der Autor, komplexe psychologische Phänomene transparent zu machen. Das Sachbuch ist in drei große Kapitel gegliedert. Die ausführlichen Literaturnachweise können dem interessierten Leser weiterhelfen. Ein Buch, für das man Zeit braucht.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet