Faszinierende Unterwasserwelt

Leseempfehlungen zur Sendung

Darf es etwas Meer sein? Wenn Sie sich ausführlicher über das Leben im Ozean, die Tiefseeforschung oder die Probleme des Klimawandels informieren möchten: Die Redaktion von Abenteuer Forschung hat interessante und aktuelle Lesetipps für Sie zusammengestellt.

Aufgeschlagenes Buch, Bilder von verschiedenen Fischen Quelle: ZDF

Laurent Ballesta, Pierre Descamp

Planet Meer

Reise in die Unterwasserwelt
National Geographic Deutschland,
2. Aufl. Oktober 2007, 384 Seiten
ISBN: 978-3-937606-89-0


Unterwasseraufnahmen von bestechendem Detailreichtum, fotografisch beeindruckend, verführen zum Eintauchen in die Wunderwelt der Ozeane: in die Farbenpracht der tropischen Korallenriffe oder ins eisige Türkisblau der Polarmeere. In kurzen und pointiert verfassten Texten erfährt man Spannendes und Verblüffendes zu allen denkbaren Meeresbewohnern und ihren Lebensgewohnheiten - oder hätten Sie gewusst, dass Clownfisch-Babys die Seeanemonen, in denen ihre Artgenossen leben, am Geruch erkennen und dass der Antarktische Drachenfisch ein Frostschutzmittel im Blut hat? Dazwischen geben Experten der Internationalen Naturschutzunion IUCN Hintergrundinformationen zu ökologischen Zusammenhängen und aktuellen Problemen wie Überfischung oder Klimawandel. Praktisch: Am Ende des Bandes findet man Steckbriefe zu allen abgebildeten Arten.
Ein prachtvoller Bildband mit kurzweiligen Texten - nicht nur für Meeresliebhaber eine Empfehlung.


Ozeane

Die große Bild-Enzyklopädie mit über 2000 Fotografien und Karten
Mit einem Vorwort von Fabien Cousteau
Dorling Kindersley Verlag, September 2007
512 Seiten
ISBN: 978-3-8310-1076-9


Das umfassende Nachschlagewerk bietet eine beeindruckende Fülle an Fakten zu sämtlichen Themen rund um die Weltmeere. Der erste Teil informiert über grundlegende Phänomene: Entstehung der Ozeane, Geologie des Meeresbodens, besondere Klimaphänomene, Meeresströmungen und Gezeiten. Im zweiten Teil werden marine Lebensräume von den unterschiedlichen Küsten- und Strandformen über die Flachmeere bis zum offenen Meer vorgestellt. Rund 200 Seiten sind der Flora und Fauna gewidmet: Marine Lebewesen von Bakterien über Algen und Blütenpflanzen, Fische, Vögel und Säugetiere werden anhand systematischer Beschreibungen und zahlreicher, zum Teil spektakulärer Fotos sowie Infografiken vorgestellt. Ein Geografie-Teil rundet die Enzyklopädie ab.
Augenschmaus und Standardwerk in einem: Dieses Buch nimmt man gern immer wieder in die Hand - und legt es ungern wieder weg.

Claire Nouvian

The Deep

Leben in der Tiefsee
Knesebeck Verlag, Oktober 2006
256 Seiten
ISBN: 978-3-896603760


Dort wo das Sonnenlicht und mit ihm das pflanzliche Leben aufhört, beginnt eine dunkle, bisher weitgehend unerforschte Welt: die Tiefsee. Fotos von atemberaubender Schönheit präsentieren die Bewohner dieser unbekannten Sphäre: bizarre Kreaturen, die phosphoreszierendes Licht ausstrahlen, die nur aus Maul zu bestehen scheinen oder überdimensionale Augen besitzen. Claire Nouvian, Wissenschaftsjournalistin und Sporttaucherin, recherchierte in den Archiven aller großen Meeresforschungsinstitute der Welt und trug das jeweils aktuellste Fotomaterial zusammen. Kurzbeschreibungen geben Hintergrundinfos zu den abgebildeten Arten, Artikel von renommierten Wissenschaftlern führen den Leser auf spannende Weise an Forschungsthemen heran. Phänomene wie Biolumineszenz, hydrothermale Quellen oder die Geschichte der Entdeckung der Tiefsee werden anschaulich erklärt.
Das fantastische Bildmaterial wie auch die sorgfältig zusammengestellten Informationen in diesem Band machen jeden schnell zum "Ozeanomanen".

Richard Ellis

Der lebendige Ozean

Nachrichten aus der Wasserwelt
marebuchverlag, 2006, 518 Seiten
ISBN: 978-3-936384-94-9


Ein spannendes, äußerst faktenreiches Lesebuch über das Leben in den Ozeanen und seine Bedrohung durch kommerzielle Ausbeutung, Verschmutzung und Klimawandel. Anschaulich und unterhaltsam schreibt der renommierte Meeresforscher über Tierarten am und im Ozean, von Thunfisch und Hai über Schildkröten bis zu Seevögeln und Robben. An den Schicksalen der einzelnen Arten macht er deutlich, welchen Wert diese Tiere für den Menschen darstellen und in welcher Weise sie gefährdet sind. Dabei benennt er jeweils auch die gesellschaftlichen und historischen Hintergründe der skrupellosen Überfischung.
Zum Weiterlesen für alle, die das Meer mit seiner Artenvielfalt und seinen sensiblen ökologischen Kreisläufen besser verstehen wollen.

Manfred Leier (Hrsg.)

Weltatlas der Ozeane

Frederking & Thaler Verlag,
2. Aufl. 2002, 265 Seiten
ISBN: 978-3-89405-541-7


Erstmals wurden hier die vom Kanadischen Hydrografischen Dienst zusammengestellten Generalkarten der Ozeane, die sogenannte General Bathymetric Chart of the Oceans (GEBCO), veröffentlicht. Den Kartenausschnitten sind Reliefmodelle zugeordnet, die die Orientierung erleichtern. Eine neue Perspektive: Höhenmeter werden unter dem Meeresspiegel zu Tiefenmetern - so erlebt man beim Blättern durch den Atlas, etwas geografisches Interesse vorausgesetzt, die Welt quasi von unten. Ein 120-seitiger Einführungsteil liefert Informationen zu verschiedenen Aspekten der Geologie, Biologie und wirtschaftlichen Nutzung der Meere, mit Schwerpunkt auf den Meeresströmungen.
Die Reihenfolge der Themen erscheint etwas willkürlich, und manche Fotos und Grafiken wirken nicht übermäßig modern. Dennoch hat man mit dem Weltatlas zu einem relativ günstigen Preis ein informatives Nachschlagewerk zur Hand.

Stefan Rahmstorf, Katherine Richardson

Wie bedroht sind die Ozeane?

Biologische und physikalische Aspekte
Fischer Taschenbuch Verlag,
Juli 2007, 280 Seiten
ISBN: 978-3-596-17277-1


Sind wir dabei, die Grundlage unseres Lebens durch menschengemachte globale Erwärmung, Überfischung und Verschmutzung zu zerstören? Stefan Rahmstorf, Professor für Physik der Ozeane, und Katherine Richardson, Professorin für Biologische Ozeanografie, beschreiben die faszinierende Welt der Ozeane und zeigen auf, welche tiefgreifenden Folgen der Klimawandel für die marinen Ökosysteme hat und wie wir sie wirkungsvoll schützen können. Die vielfältigen, ineinandergreifenden Zusammenhänge, wie Nahrungsketten und Stoffkreisläufe oder die Veränderungen der Meeresströme, die das Leben im Ozean prägen, werden plastisch, gut verständlich und anhand aktueller Forschungsergebnisse erklärt.
Ein Muss für jeden, der über die Hintergründe der aktuellen Umwelt- und Klimaproblematik Bescheid wissen will.

Stefan Rahmstorf, Hans Joachim Schellnhuber

Der Klimawandel

C.H. Beck Verlag (Becksche Reihe), 6. Aufl. 2007
144 Seiten
ISBN: 978-3-406-50866-0


Welche Faktoren sind für unser Klima verantwortlich, wie kommt es zum weltweiten Klimawandel, mit welchen dramatischen Auswirkungen haben wir zu rechnen, und welche Gegenmaßnahmen müssen ergriffen werden? Zwei international führende Experten geben einen kompakten und verständlichen Überblick über den aktuellen Stand des Wissens und zeigen Lösungswege auf.
Schnell, kompakt und umfassend infomiert zum drängendsten Problem unserer Zeit.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet