Gefahren nächtlicher Wanderschaft

Kann ein Schlafwandler einen Mord begehen?

Schlafwandler krabbeln nachts aus dem Bett, tapsen im Dunkeln in Haus und Garten umher und kehren schließlich ins Bett zurück, ohne sich später an irgendetwas zu erinnern. Was ist das nur für ein seltsamer Zustand zwischen den Welten, der mitunter sogar tödlich enden kann? Medizinisch gesehen handelt es sich beim Schlafwandeln um eine Aufwachstörung. Fachleute gehen davon aus, dass in Zukunft mehr Menschen nachtwandeln werden, weil die auslösenden Faktoren wie Stress oder Schlafentzug zunehmen.

Bei Schlafwandlern schläft nur ein Teil des Gehirns, wie das Bewusstsein, andere Bereiche sind dagegen wach, deshalb können sie sich bewegen. Doch nicht nur sie selbst sind gefährdet durch die nächtlichen Spaziergänge, wie spektakuläre Gerichtsfälle belegen.

Mord im Schlaf


Jules Lowe wacht am 30. Oktober 2003 im Haus seines Vaters auf, verkatert. Er findet Spuren eines heftigen Kampfes und Blutspuren vor. Was ist passiert? Er läuft aus dem Vordereingang und trifft auf zwei Polizisten. In der Einfahrt liegt sein 83-jähriger Vater. Er ist tot. Nichts weist darauf hin, dass jemand gewaltsam in das Haus eingedrungen ist oder dass sich noch jemand außer Vater und Sohn darin befunden hätte.

Das Wissen der Schlafforscher

Jules Lowe ist der einzige Verdächtige. Er wird verhaftet und des Mordes angeklagt. Der Sohn gibt an, er habe am Abend vor der Tat mit seinem Vater getrunken, um ihn aufzuheitern. Eine nahestehende Person war gestorben. An das, was danach geschah, könne er sich nicht erinnern. Indizien zeigen, was in der Nacht geschah: Es kam zum Kampf. Der Vater erlitt 90 Verletzungen und starb. Kann dies tatsächlich im Schlaf passiert sein?

Unser Schlaf gliedert sich in verschiedene Phasen. Schlafwandeln beginnt in der Tiefschlafphase. Diese ist durch langsame Gehirnwellen gekennzeichnet. Im Tiefschlaf schottet sich das Gehirn gegen Reize von außen ab. Normalerweise wird, wenn wir in den Tiefschlaf fallen, die Großhirnrinde, das Denken, inaktiv.

Nur innere Regionen des Gehirns, die lebenserhaltende Funktionen steuern, bleiben angeschaltet. Im Gehirn eines Schlafwandlers werden im Tiefschlaf dagegen einige Bereiche der Großhirnrinde aus Versehen wieder aktiv. Das schaltet das Bewegungszentrum an. Deshalb können Schlafwandler im Tiefschlaf "umherwandeln". Die Bildung neuer Inhalte ist blockiert. Ihr Handeln ist ihnen nicht bewusst.

Auf Beweissuche im Schaflabor

Schlafwandeln kann durch Stress oder Übermüdung ausgelöst werden, oder durch Alkohol. Hat der Alkoholkonsum am Abend vor der Tat bei Jules Lowe eine verhängnisvolle Schlafwandel-Episode ausgelöst? Hat er seinen Vater daraufhin tatsächlich im Schlaf getötet? Schlafforscher unterzogen den Angeklagten im Schlaflabor mehreren Tests, die selbst winzige Abweichungen der Gehirnströme, sowie Augenbewegungen und Muskelspannung messen. Sein Umfeld bestätigte, dass er schon öfters geschlafwandelt sei.

Um eine Schlafwandelepisode auszulösen, bekam Lowe vor dem Einschlafen Alkohol zu trinken. An seinen Gehirnströmen erkennen die Forscher, dass der Angeklagte die Tiefschlafphase erreicht. Er versucht, die Kabel zu entfernen, während er im Tiefschlaf ist. Außerdem bewegt er Arme und Beine in einer auffälligen Weise. Ob er jedoch bei der Tat tatsächlich schlafwandelte, lässt sich nicht mit wissenschaftlichen Methoden nachweisen. Das zu entscheiden ist Sache des Gerichts.

Überraschender Urteilsspruch

2005 wird Jules Lowe freigesprochen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er sich der Tat nicht bewusst war und deshalb nicht dafür verantwortlich gemacht werden kann. Der Richter entschied, dass Lowe in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wird. Nach sechs Monaten wird er entlassen, bleibt jedoch unter psychiatrischer Beobachtung.


Der Fall ist kein Einzelfall, aber extrem selten: Weltweit wurden knapp 70 Morde im Schlaf begangen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet