Sie sind hier:

NANO vom 4. Februar 2022: Hoffnung im Kampf gegen Krebs?

Die Diagnose Krebs ist eine Herausforderung für Ärzte und Patienten. Werden wir diese Geißel der Menschheit irgendwann besiegen? Und können mRNA-Impfstoffe dabei helfen?

Videolänge:
28 min
Datum:
04.02.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 04.02.2027

Themen

mRNA-Therapie gegen Krebs

Die Behandlung von diversen Krebsarten ist ein riesiges Forschungsfeld. Eine Technik, die hier in der Zukunft neue Möglichkeiten bieten könnte, ist der Einsatz der mRNA-Therapien oder -Impfungen. Das Ziel ist, dem Immunsystem so beizubringen, den individuellen Krebs eines Patienten zu erkennen und dann zu bekämpfen. Doch wie weit sind solche Entwicklungen? Und wie viel Hoffnungen kann man in diese Technik wirklich setzen?

Durchseuchung bei Kindern und Jugendlichen

Durchseuchung oder Schulschließung - Normaler Unterricht ist nach zwei Jahren Corona Luxus. Allerdings ein Luxus mit Ansteckungsgefahr. In Deutschland liegen die Inzidenzen in der Altersgruppe der fünf- bis 14-Jährigen teilweise über 5.000. Wir zeigen die Situation in Hamburger Schulen und befragen Schulleitung, Ministerien und die Wissenschaft.

Covid: Varianten-Screening im Abwasser

Abwasser ist eine der ergiebigsten Informationsquellen der modernen Zivilisation. Über 20.000 unterschiedliche chemische und biochemische Verbindungen erreichen jeden Tag die Kläranlagen und müssen wieder aus dem Wasser entfernt werden. Diese Spuren verraten viel darüber, was wir essen und trinken, welche Medikamente wir einnehmen und welche Krankheiten uns befallen. Dazu gehören seit einiger Zeit auch die Coronaviren mit all ihren Varianten.

Schlittenforschung

Schlittenfahren macht der ganzen Familie Spaß. Doch ungefährlich ist das Rodel-Vergnügen nicht. Welche Kräfte bei einem Unfall wirken, hat das österreichische Kuratorium für Verkehrssicherheit mit der TU Graz untersucht. Die dabei auftretenden Verletzungen können massiv und unter Umständen sogar lebensgefährlich sein. Werden ein paar wenige Tipps und Tricks befolgt, ist man sicherer auf den Rodelpisten unterwegs.

Männer gegen Genitalverstümmelung

Ganz im Westen von Kenia ist die Genitalverstümmelung von Mädchen bis heute immer noch Tradition. Und das, obwohl die Praxis in Kenia seit 2011 offiziell verboten ist. Die Kampagne "Men End FGM – Männer beenden die Genitalverstümmelung" hat es sich zum Ziel gesetzt, das zu ändern.

Moderation: Ingolf Baur

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.