Sie sind hier:

NANO vom 1. Juli 2022: Was half wirklich gegen Corona?

Den Deutschen wurde in der Pandemie viel abverlangt: Masken tragen, testen, Verzicht auf Freunde, Feiern und Veranstaltungen. Doch was davon hat geholfen und welche Maßnahmen haben vielleicht mehr geschadet als genutzt?

Videolänge:
28 min
Datum:
01.07.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.07.2027

Evaluierung Corona-Maßnahmen

Masken tragen, zu Hause bleiben - den Deutschen wurde in der Pandemie viel abverlangt. Doch was davon hat geholfen und was nicht? Und welche Maßnahmen haben mehr geschadet als genützt? Das ist die Aufgabe des Sachverständigenausschusses, dessen Bericht nun erscheint. Der Bericht soll als Grundlage für ein neues Infektionsschutzgesetz dienen, das ab Herbst gelten soll.

Mit Gesprächsgast: Lars Kaderali, Leiter des Instituts für Bioinformatik, Universitätsmedizin Greifswald

Antibiotika Resistenzproblem

Jeder zweite Krankenhauspatient erhält Antibiotika. Nur so können bei vielen Operationen und Behandlungen lebensgefährliche Infektionen verhindert werden. Doch je mehr Antibiotika eingesetzt werden, desto häufiger treten Resistenzen auf. Wir zeigen, wie Bakterien Resistenzen bilden und welche Konsequenzen drohen.

Antibiotika Phagenforschung

Bakteriophagen sind die natürlichen Feinde von Bakterien. Diese Viren stehen nun im Fokus eines Schweizer Forschungsprojekts. Mittels Gentechnik sollen Bakteriophagen gegen die gängigen Bakterien abgerichtet werden, die Harnwegsinfekte auslösen. Damit wollen die Forschenden eine nachhaltige Alternative zur Antibiotikatherapie entwickeln.

Wildnis Online

Die Elchwanderung in Schweden ist ein großes mediales Event geworden. Denn über dutzende Kameras des staatlichen Fernsehens können die an sich sehr scheuen Tiere live verfolgt werden, wenn sie zum Beispiel spektakulär Flüsse überqueren. Neben den Elchen können auch Bären, Füchse oder etwa Adler auf Fischfang beobachtet werden - Wildnis live und online.

Die Kultur-Anthropologin und Agrarwissenschaftlerin Erica von Essen ist in der Online-Generation aufgewachsen und sieht großes Potenzial in diesem medialen Hype - sowohl für Tiere als auch für Menschen. Dauer-Beobachtungen online könnten auch andernorts in Zukunft eine Rolle spielen, etwa bei der Überwachung gefährdeter Tiere.

Moderation: Gregor Steinbrenner

Weitere NANO-Sendungen

Hölzernes Schild mit dem Schriftzg "Ahr"

NANO - Ein Jahr nach der Flut im Ahrtal 

NANO spezial vom 7. Juli: Welche meteorologischen Umstände führten zur Katastrophe im Ahrtal? Welche Lehren werden daraus gezogen und wie kann die Wissenschaft helfen?

07.07.2022
Videolänge
Flur in Krankenhaus

NANO - Pflegekrise in der Sommerwelle 

NANO vom 05.07.: Die Corona-Infektionszahlen steigen seit Wochen, auch in den Kliniken. Immer mehr Krankenhäuser schließen Stationen, weil Fachkräfte ausfallen.

05.07.2022
Videolänge
Doktorfische über Korallenriff im roten Meer

NANO - Sind sie noch zu retten? 

NANO vom 04.07.: Klimakrise, Verschmutzung und Überfischung: Weltweit sterben Korallenriffe. Die Prognose: Bei 1,5 Grad Erwärmung drohen bis zu 90 Prozent aller Riffe abzusterben.

04.07.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.