Aufgepasst auf dem Rummelplatz!

Zwischen Spaß, Sicherheit und Todesangst

Wissen | Terra Xpress - Aufgepasst auf dem Rummelplatz!

Terra Xpress fragt nach der Sicherheit rasanter Fahrgeschäfte. Moderator Dirk Steffens probiert aus, was mit dem Körper passiert, wenn man kopfüber hängt. Wie verhält man sich in einem Notfall?

Beitragslänge:
29 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.12.2017, 14:44

Unfälle auf dem Rummelplatz gibt es immer wieder, obwohl Fahrgeschäfte strengen Sicherheitsstandards unterliegen. Terra Xpress am 09.12.2012 um 18.30 Uhr wie es zu den Zwischenfällen kommen konnte und fragt nach der Sicherheit rasanter Fahrgeschäfte. Moderator Dirk Steffens erlebt im Selbstversuch, was mit dem Körper passiert, wenn man kopfüber hängt.

Kopfüber in 15 Metern Höhe

Für den Abschluss eines Volksfestbesuchs hat sich eine Familie etwas ganz besonderes aufgehoben: Den Adrenalinkick in einem Fahrgeschäft, das einen so richtig durchwirbelt. Mit einem Bügel gesichert, wird man im hohen Bogen um die eigene Achse und gleichzeitig im Kreis geschleudert. Ein Riesenspaß, bis das Gefährt auf einmal in einer gefährlichen Stellung stoppt: Die Fahrgäste bleiben kopfüber in ihren Bügeln hängen.

Erst nach rund 45 Minuten gelingt es, die Fahrgäste zu befreien. Terra Xpress zeigt, wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte und fragt nach der Sicherheit solch rasanter Fahrgeschäfte. Und: Unter ärztlicher Beobachtung will Moderator Dirk Steffens testen, was mit dem Körper passiert, wenn man kopfüber hängt. Dauert das zu lange, kann es lebensbedrohlich werden.

Notfall im eigenen Garten

Das kann überall passieren: Beim Spielen fällt ein kleiner Junge plötzlich in ein enges Drainagespülrohr, das nur kurze Zeit offensteht. In rund zwei Metern Tiefe bleibt er stecken und kann nur schwer atmen. Die Mutter ist hilflos, ruft umgehend die Rettungskräfte. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Terra Xpress rekonstruiert die erfolgreiche Bergungsaktion und zeigt, was die Rettungskräfte in einem solchen Fall unternehmen.


Junggesellenabschied außer Kontrolle

Alarm auf einer Polizeiwache in Sachsen. Ein Bürger hat gerade eine Geiselnahme gemeldet - direkt vor einer Bank. Vermummte haben eine Person in einen Wagen gezerrt und sind geflüchtet. Die Polizei errichtet Straßensperren, durchkämmt den gesamten Ort.

Eine Situation, in der auch ein Sondereinsatzkommando angefordert werden kann, aber noch zögert die Polizeileitung. Denn Details der Aktion passen einfach so gar nicht in das typische Schema einer Geiselnahme. Terra Xpress zeigt, wie ein originell gedachter Junggesellenabschied beinahe gründlich schiefgegangen wäre. Und Terra Xpress erklärt, was jeder beachten sollte, bevor er eine Aktion plant, die sonst zu folgenreichen Missverständnissen führen kann.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet