Füchse als Nachbarn und Sensationsfund im Garten

Wissen | Terra Xpress - Füchse als Nachbarn und Sensationsfund im Garten

Ein außergewöhnlicher und rätselhafter Stein, der 4,5 Milliarden Jahre alt sein könnte; eine Stadt, die vor lauter Rissen zu zerreißen droht und Füchse in der Stadt, die nicht ungefährlich sind.

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.01.2017, 18:30
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2015
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Ein außergewöhnlicher und rätselhafter Stein, der 4,5 Milliarden Jahre alt sein könnte; eine Stadt, die vor lauter Rissen zu zerreißen droht und Füchse in der Stadt, die nicht ungefährlich sind.

Seltener als ein Sechser im Lotto ist der Meteoriten-Fund, den ein Mann in seinem Garten macht. Wie ein Kuchen quillt der Untergrund im Schwarzwaldstädtchen Staufen auf und gefährdet die Bewohner. Und wie lebt es sich mit einer Fuchsfamilie im eigenen Garten?

Es ist ein merkwürdiger Stein aus dem Vorgarten, der einem Mann aus Bayern nach Jahrzehnten wieder in die Hände fällt. Der alte, rotbraune Brocken könnte tatsächlich eine Riesen-Sensation sein. Er ist ungewöhnlich schwer und beim Reinflexen sprühen die Funken nur so. Und tatsächlich: Er entpuppt sich als 4,5 Milliarden Jahre alter Meteorit. Eine Sensation und sogar "seltener als ein Sechser im Lotto". "Terra Xpress" zeigt die ungewöhnlichen Ereignisse und wie sie das Universum eines Menschen und einer ganzen Gemeinde verändern.

In einem Bonner Vorort passiert Merkwürdiges: In den Gärten liegt morgens Müll und sogar ein Geburtstagskuchen, der über Nacht auf der Terrasse stand, verschwindet. Bis eines Tages in einem ausrangierten Gewächshaus eine Fuchsmutter mit ihren Jungen gesichtet wird. Doch dann werden in einem Nachbarbezirk plötzlich Hühner getötet, und es stellt sich die Frage, wie es mit den Füchsen weitergeht. Können sie im Garten bleiben? Die süßen Knäuel werden schließlich eines Tages groß. Außerdem bringen Füchse möglicherweise Krankheiten mit ins Wohngebiet.

Staufen kommt nicht zur Ruhe. Die Häuser in dem malerischen Städtchen im Schwarzwald bekommen ständig neue Risse, und einige Gebäude mussten bereits abgerissen werden. Doch nun gibt es einen Hoffnungsschimmer: Durch Abpumpen des Wassers im Untergrund versucht die Gemeinde, die Folgen einer Geothermie-Bohrung in den Griff zu bekommen. Denn Staufen droht zu zerreißen, wenn nicht bald etwas geschieht.

Stab

  • Moderation - Lena Ganschow

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet