Verschwundene Katzen und noch mehr Rätsel

Über Katzen und andere Plagen

Wissen | Terra Xpress - Verschwundene Katzen und noch mehr Rätsel

"Terra Xpress" über 100 verschwundene Katzen, eine Invasion von Gänsen an der Nordsee und wie es die wohl giftigste Spinne der Welt in unsere Supermärkte schaffen kann.

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.07.2019, 18:30

Was kann hinter dem massenhaften Verschwinden von Hauskatzen im Tecklenburger Land stecken? Was ist zu tun, wenn man plötzlich eine hochgiftige Bananenspinne in der Einkaufstüte entdeckt oder sogar gebissen wird? Und wieso bringen auf einmal riesige Schwärme von Zugvögeln norddeutsche Bauern an den Rand des Ruins?

Die verschwundenen Katzen

Zunächst denkt sich die Familie aus Ibbenbüren nichts dabei, als ihre Katze eines Abends nicht nach Hause kommt. Doch das Tier bleibt unauffindbar. Während der Suche in der Umgebung und im Tierheim erfahren die Besitzer: Ihre Katze ist nicht die einzige, die nicht heimkehrt. 130 Hauskatzen sind bisher innerhalb weniger Monate in der Region Tecklenburger Land spurlos verschwunden. "Terra Xpress" geht dem rätselhaften Verschwinden von Katzen nach und versucht herauszufinden, was dahintersteckt.


Ärger mit Streunerkatzen

Während die einen ihre Katzen vermissen, haben andere ein ganz anderes Problem mit den Tieren. Denn in Deutschland leben zwei Millionen Streunerkatzen. Das stößt nicht immer auf Gegenliebe. Viele Jäger räumen die Streuner aus dem Weg - sehr zum Ärger der Tierschützer, die versuchen, die oft verwahrlosten Tiere aufzupäppeln. "Terra Xpress" zeigt, wie versucht wird, den Streunerkatzen-Ärger in den Griff zu bekommen.


Spinnen-Alarm

Kunden müssen schnellstmöglich einen Discounter verlassen. Wenig später durchkämmen Feuerwehrleute in Schutzanzügen das Geschäft. Vermutlich hat eine brasilianische Wanderspinne, eine der giftigsten Spinnen der Welt, einen Angestellten gebissen. Die Spinne war als blinder Passagier in einer Bananenkiste eingereist. "Terra Xpress" geht dem Fall nach und findet heraus, dass giftige Insekten nicht selten eingeschleppt und sogar von Käufern unbemerkt mit nach Hause genommen werden.


Ernteverlust durch Nonnengänse

Andere ungebetene Gäste machen Landwirten in Norddeutschland schwer zu schaffen: Nonnengänse. Das Gebiet liegt im Zuggebiet dieser Vögel, die sich für den Flug nach Sibirien stärken und die Äcker kahl fressen. Doch die Schäden auf den Ländereien sind inzwischen so groß, dass gravierende Ernteeinbußen zu verzeichnen sind, sodass mancher Bauer nicht mehr weiß, wie er seinen Betrieb halten soll. "Terra Xpress" zeigt, wer beim Ringen um den Acker am Ende gewinnt. Bauer oder Nonnengänse?

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet