Was ist wirklich mit der deutschen Goldreserve?

Wissen | Terra Xpress - Was ist wirklich mit der deutschen Goldreserve?

Auf welchen Wegen werden die deutschen Goldreserven aus dem Ausland nach Deutschland zurückgebracht. Mit welchen Methoden testet man, ob die Barren echt sind und wie sicher sind die Tresore?

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.04.2018, 15:11

Am Sonntag, 14.04.2013 um 18.30 Uhr, geht Terra Xpress der Frage nach: Warum holt Deutschland nicht seine gesamte Goldreserve aus dem Ausland zurück? Das macht manche stutzig. Wir begeben uns auf Spurensuche und fragen nach, wann und auf welchen Wegen das Gold, das in Paris und New York lagert, zurückgeholt wird.

Transport der Goldreserven

Gold ist ein Metall, das die Menschen fasziniert, aber auch gleichzeitig ein Symbol der Macht darstellt. Nach Informationen der Deutschen Bundesbank schätzt man die Goldreserve weltweit auf etwa 30.000 Tonnen. Die Deutsche Bundesbank verfügt über ca. 3400 Tonnen. Das ist der zweitgrößte Bestand nach den amerikanischen Goldreserven.

Aber die deutschen Goldvorräte liegen zum großen Teil im Ausland: in Frankreich, in England und in den USA. Aus Frankreich sollen die Reserven tatsächlich vollständig abgezogen werden. Doch in England bleiben weiter rund 450 Tonnen gelagert. Auch aus den USA sollen nur 300 von über 1500 Tonnen nach Deutschland transportiert werden – also ein relativ kleiner Teil. Und was ist mit dem Rest der Goldbarren? Terra Xpress fragt nach.

Echt oder gefälscht?

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Wer kann garantieren, dass alle Goldbarren auch lupenrein sind? Fälschungen tauchen immer wieder auf. Terra Xpress zeigt auch, wie echt selbst gefälschte Goldbarren wirken können und testet, mit welchen Methoden sicher herausgefunden werden kann, ob die Barren wirklich durch und durch aus der angegebenen Goldlegierung bestehen.

Explosives Experiment

Die Deutsche Bundesbank ist eines der bestbewachten Gebäude Deutschlands. Hier lagern die Goldreserven sicher verwahrt in Tresoren. Terra Xpress probiert in einem explosiven Experminent aus, welche Kräfte notwendig wären, solche Safes zu knacken.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet