Sie sind hier:

Online-Angebote für Flüchtlinge

Engagement für die Gesellschaft

Mit dem starken Anstieg der Flüchtlingszahlen im Herbst 2015 kamen in der Politik die ersten Stimmen auf, die ein eigenes Fernsehangebot von ARD und ZDF für Flüchtlinge forderten. Aufgrund einer fehlenden staatsvertraglichen Beauftragung für ein neues Fernsehprogramm und in Anbetracht dessen, dass die meisten Flüchtlinge nicht über Fernsehgeräte, dafür aber nahezu alle über Smartphones verfügen, hielt das ZDF ein Online-Angebot, das vor allem für die mobile Nutzung optimiert ist, für zielführender.

english.zdf.de und arabic.zdf.de

Die ZDF Arabic Web App
Quelle: ZDF/dpa

Bereits im Dezember 2015 startete das spezielle Angebot für Flüchtlinge in englischer (english.zdf.de) und arabischer (arabic.zdf.de) Sprache. Dort können sich die Menschen, die nach Deutschland geflohen sind, gezielt über deutsche Kultur und Politik informieren. Die angebotenen Videos stammen alle aus dem ZDF-Programm und werden ähnlich wie die barrierefreien Angebote – zusätzlich mit Untertiteln, in diesem Fall in Arabisch bzw. Englisch, versehen.
Über das auditive Verständnis der deutschen Tonspur wird damit auch der Spracherwerb gefördert. Seit Ende 2015 wird täglich die "heute"-Sendung um 17.00 Uhr als Nachrichtenangebot für alle, seit Anfang 2016 "logo!" für ein jüngeres Zielpublikum angeboten. Darüber hinaus werden gezielt Einzelbeiträge ausgewählt, die über deutsche Lebensart, Politik, Kultur und Wirtschaft informieren. Die Videos sollen aktuelle Debatten (auch, aber nicht nur über Flüchtlinge) spiegeln, den Zuschauern deutsche Politik, Politiker, Parteien und ein demokratisches Verständnis näherbringen sowie ein breit gefächertes Bild von Deutschland zeigen. Außerdem enthält das Angebot nützliche Informationen für Flüchtlinge, zum Beispiel über aktuelle Gesetzesänderungen oder Erklärstücke zum Asylverfahren, aber auch die Debatten um die Ereignisse in Köln zum Jahreswechsel 2015/ 2016. Ein inhaltlicher Höhepunkt waren die Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten und die Neujahrsansprache der Kanzlerin mit arabischen Untertiteln.

Web-App

Das Angebot ist als reine »Web-App« für die Nutzung auf Smartphones optimiert. Die Videos werden bewusst in vergleichsweise geringer Auflösung angeboten, damit die Flüchtlinge sie auch bei einer Internetverbindung mit niedrigen Datenraten nutzen können. Das ZDF kooperiert mit der Deutschen Telekom, die bis Ende 2015 an 60 Standorten für Flüchtlinge kostenloses WLAN zur Verfügung gestellt hat, und steht in Kontakt mit NGOs, privaten Unternehmen und staatlichen Stellen, um das Angebot beispielsweise über verschiedene soziale Netzwerke in der potenziellen Zielgruppe bekannt zu machen. Das ZDF sieht in diesem Angebot eine Möglichkeit, zum Verständnis und der demokratischen Willensbildung in der Gesellschaft beizutragen, und das Leben und die Eingliederung neuer Mitbürger zu erleichtern.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.