Sie sind hier:

Millenniumsziele

Hunger-Bildung-Wasser

Engagement für die Gesellschaft

Haben die Millenniumsziele der UN wirklich etwas verändert? Hat sich die Lage der Menschen in den betroffenen Ländern verbessert? Diesen Fragen ging die planet e-Fernsehdokumentation "Das Armutszeugnis" auf den Grund. Bereits im Jahr 2009 reiste ein Fernsehteam nach Äthiopien, Ecuador und Kambodscha, umdort zu erfahren, welche Auswirkungen diese Ziele auf die Menschen in den betroffenen Regionen haben. Was wird gegen Armut und Hunger in Äthiopien unternommen, wie sieht es in Ecuador mit der Schulbildung aus, und haben die Menschen in Kambodscha genug sauberes Trinkwasser?

2015 hat sich das Team erneut auf den Weg gemacht und die Protagonisten von damals besucht. Es wollte wissen: Geht es ihnen heute besser, haben die UN-Versprechen etwas bewirkt? Parallel zur Fernsehdokumentation wurde die Webdokumentation "Die Armuts-Bilanz" entwickelt. Sie basiert auf dem Drehmaterial der TV-Dokumentation und erzählt exemplarisch drei Geschichten: Der Nutzer erhält einen Einblick in die Lebenssituation der Menschen, erfährt von ihren Ängsten, Sorgen und Hoffnungen, und ob die Versprechen der Vereinten Nationen eingelöst wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.