Sie sind hier:

Nachhaltigkeitsberichterstattung des ZDF

Corporate Social Responsibility (CSR)

Die Berichterstattung des ZDF über sein gesellschaftliche Engagement und seine unternehmerische Verantwortung orientiert sich in Struktur und Inhalt an etablierten Dimensionen von Corporate Social Responsibility (CSR). Die integrative Interpretation ökonomischer, ökologischer sowie sozialer und gesellschaftlicher Ziele bildet die Grundlage für ein an den Aspekten, Freiwilligkeit, Stakeholderdialog und Wesentlichkeit ausgerichtetes Reporting. Gerade für ein öffentlich-rechtliches Unternehmen ist dabei Transparenz eine wichtige Leitlinie zum Erhalt von Glaubwürdigkeit und Vertrauen.

In diesem Bericht wird das unternehmerische Engagement des ZDF auch über sein Programm hinaus auf den Ebenen Gesellschaft, Branche und Unternehmen sichtbar gemacht. Der rechtliche Rahmen dafür hat sich dabei im Vergleich zu den ersten drei Berichten, deren Berichtszeitraum regelmäßig zwei Jahre umfasst, weiter entwickelt. So sieht die bis Ende 2016 ins nationale Recht zu transformierende Richtlinie 2014/95/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vor, dass ab 2017 große Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten relevante und nützliche Informationen zu den Themen Umwelt, soziale und Arbeitnehmerbelange, Menschenrechte, Bekämpfung von Korruption und Bestechung sowie zur Diversität in den Leitungs- und Kontrollorganen offenzulegen haben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet