Sie sind hier:

Preise und Auszeichnungen

2013

Filmfestival in Brüssel: Preisregen für ZDF/ARTE-Koproduktion "Michael Kohlhaas"

Die Koproduktion "Michael Kohlhaas" der Filmredaktion ARTE des ZDF triumphierte bei der Preisverleihung des 11. Brussels Film Festival (19. bis 26. Juni 2013). Die internationale Jury zeichnete die deutsch-französische Koproduktion "Michael Kohlhaas“ mit dem Goldenen Iris Award als Besten Film aus. Der französische Regisseur Arnaud des Pallières hat die Handlung der Kleist‘schen Novelle von Brandenburg in die archaische Landschaft der Cevennen verlegt und mit Mads Mikkelsen in der Hauptrolle ein Werk von ungeheurer visueller Wucht geschaffen.

Darüber hinaus erhielt der Film, der seine Weltpremiere beim diesjährigen Festival von Cannes hatte, drei weitere Preise, den Cinelab Award für die Beste Bildgestaltung, den Cineuropa Award und den Preis des belgischen Fernsehens RTBF für den Besten Film. „Michael Kohlhaas“ ist eine Koproduktion von Les Films d’Ici (Paris) und Looks Filmproduktion (Berlin) mit ARTE France und ZDF/ARTE (Redaktion: Alexander Bohr). Ein Sendetermin auf ARTE steht noch nicht fest.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet