Sie sind hier:

Preise und Auszeichnungen

Juli 2014

Zwei ZDF-Produktionen beim Filmfest München ausgezeichnet

Zwei Auszeichnungen für Produktionen mit Beteiligung des ZDF gab es zum Abschluss des Filmfests München: Der Spielfilm "Be My Baby" erhielt am Freitagabend, 4. Juli 2014, in der Hochschule für Fernsehen und Film München den "Förderpreis Neues Deutsches Kino" in der Kategorie Drehbuch. Am Samstagabend, 5. Juli 2014, wurde im Festival-Zentrum Gasteig der Spielfilm "Le Meraviglie - Die Wunder" mit dem "CineVision Award" für die Beste internationale Regie-Entdeckung geehrt.

Die Autorinnen Christina Schiewe und Petra Brix erzählen in "Be My Baby" die Geschichte einer selbstbewussten jungen Frau mit Down-Syndrom, die von Liebe und einer eigenen Familie träumt. Als ihr Wunsch Realität und sie schwanger wird, stellt sie damit die gesellschaftlichen und moralischen Konventionen auf den Kopf. "Christina Schiewe und Petra Brix schaffen es in ihrem Drehbuch 'Be My Baby' ein Tabuthema zu behandeln, ohne despektierlich, mitleidsheischend, sozialromantisch oder verkrampft komisch zu sein", so die Begründung der Jury. "Be My Baby" ist eine Produktion der Zum Goldenen Lamm Filmproduktion in Koproduktion mit dem ZDF/Das kleine Fernsehspiel mit Unterstützung der MFG-Filmförderung Baden-Württemberg. Hauptdarstellerin Carina Kühne, die das Down-Syndrom hat und sich gesellschaftlich für Akzeptanz und Inklusion engagagiert, ist in dem Debütfilm von Regisseurin Christina Schiewe in ihrer ersten Rolle zu sehen. Die Redaktion im ZDF hat Christian Cloos.

In "Le Meraviglie - Die Wunder" von Regisseurin und Autorin Alice Rohrwacher verlieren die Regeln, die eine Familie zusammenhalten, an Geltung. Vier Schwestern machen in einem ganz besonderen Sommer diese Erfahrung. "Der Film hat alles, was wir am Kino lieben: eine unverwechselbare Handschrift, überraschende Wendungen und ein wunderbares Ensemble", so die Begründung der Jury. "Le Meraviglie - Die Wunder", unter anderen mit Monica Bellucci und Alba Rohrwacher besetzt, ist eine Produktion von Tempesta, Rai Cinema, Amka FilmsProductions und Pola Pandora Filmproduktion in Koproduktion mit RSI, ZDF/Das kleine Fernsehspiel in Zusammenarbeit mit ARTE und mit Unterstützung des DFI ( Ufficio Federale Della Cultura, Itlaien) und der MBB. Die Redaktion haben Doris Hepp (ZDF/ARTE) und Burkhard Althoff (ZDF).

Der "Förderpreis Neues Deutsches Kino", gestiftet von Bavaria Film, Bayerischem Rundfunk und DZ Bank, ist insgesamt mit 70 000 Euro dotiert und wird in vier Kategorien (Regie, Produktion, Drehbuch und Schauspiel) verliehen. Um den "CineVision Award" konkurrierten dreizehn internationale Regie-Talente aus zehn Ländern mit ihrem ersten oder zweiten Film. Der mit 12 000 Euro dotierte Preis wird von der Berliner Senator Entertainment AG gestiftet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet