Sie sind hier:

ZDF baut Transparenz im Onlineangebot aus

Intendant Bellut: Mehr Offenheit und Informationen über das ZDF

Im Onlineangebot dieser Seiten finden Interessierte von heute an deutlich mehr Informationen über den Sender, seine Organisation, Finanzen und vieles mehr. Das ZDF gibt in dem erweiterten Informationsangebot nicht nur Einblick in die staatsvertraglichen Grundlagen und Satzungen des Senders. Auch über Compliance-Regeln, Gehälter der Geschäftsleitung, Finanzpläne und Leitlinien der Programmarbeit können sich die Beitragszahler schnell informieren.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut: "Wir stellen uns dem Wunsch nach mehr Offenheit und Informationen über das ZDF. Deshalb weiten wir das Informationsangebot im Netz deutlich aus. Wer sich für das ZDF, seine Finanzierung, rechtliche Rahmenbedingungen oder die Arbeit der Gremien interessiert, findet dort ein breites Angebot, das in den kommenden Monaten weiter ausgebaut wird.“ Bellut ergänzte, dass die Transparenz allerdings dort an Grenzen stoße, wo datenschutzrechtliche, persönlichkeitsrechtliche oder aus anderen Gründen vertrauliche Aspekte berührt würden. Bellut: “Wir kommunizieren dort nicht, was ein bestimmter Moderator oder eine Moderatorin verdient. Darüber wachen aber stellvertretend für die Beitragszahler die Aufsichtsgremien des ZDF.“

Die Struktur und Arbeit der Aufsichtsgremien kann leicht nachvollzogen werden. Unter www.fernsehrat.zdf.de sind künftig Sitzungstermine samt Tagesordnungen, Beschwerdeberichte, Beschlüsse sowie Selbstverpflichtungserklärungen und Bilanzen einsehbar. Künftig werden auch alle Informationen aus dem ZDF-Jahrbuch online angeboten. Das Periodikum erscheint in diesem Jahr zum letzten Mal in gedruckter Form.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet