Sie sind hier:

Gefälscht oder nicht?

Diese Frage zu beantworten, kann manchmal ganz schön schwierig sein. Denn wenn sie gut gemacht sind, können Deepfakes täuschend echt aussehen. logo! gibt euch Tipps, wie ihr sie erkennt.

Datum:

Im Internet gibt es so einige gefälschte Videos, Fotos oder Stimmenaufnahmen - und die wirken so täuschend echt, dass man sie fast nicht mehr von den Originalen unterscheiden kann: Sie werden Deepfakes genannt und mit Künstlicher Intelligenz hergestellt.

Wer einmal genau wissen will, wie diese Deepfakes aussehen, sieht das hier:

ZDFtivi | logo! -
Deepfakes!
 

Was ist das und wie erkennen wir sie?

Videolänge
1 min

Es gibt immer mehr davon im Internet, weil es immer einfacher wird, sie herzustellen. Gar nicht so einfach ist es dagegen, sie zu erkennen. Wenn ihr euch bei Fotos oder Videos im Internet unsicher seid, ob sie echt sind oder vielleicht doch gefälscht, könnt ihr folgende Tipps beachten:

  • Sind bei Aufnahmen von Gesichtern zum Beispiel die Augenbrauen genau gleich geformt? Ist der Leberfleck an der richtigen Stelle? Und fehlen da nicht ein paar Sommersprossen? Auf die kleinsten Kleinigkeiten kommt es an - wenn die nicht stimmen, ist Vorsicht geboten. Typische Fehler sind zum Beispiel auch seltsam geformte Ohren oder Haare.
  • Apropos Kleinigkeiten: Achtet am besten auf bestimmte Regionen am Körper. Gerade die Übergänge zwischen Gesicht und Hals oder Gesicht und Haaren können bei Deepfakes unscharf sein. Unscharf ist manchmal auch das Innere vom Mund, wenn die Person spricht.
  • Was ist ein typischer Reflex, den wir Menschen alle paar Sekunden ganz automatisch machen? Richtig - wir blinzeln! Wenn die Person im Video das nicht tut, herrscht Deepfake-Alarm.
  • Doppelt hält besser! Wenn euch bei einem Video irgendetwas komisch vorkommt, könnt ihr immer erstmal suchen, ob ihr den Inhalt noch ein zweites Mal findet - vielleicht auf einer anderen Internetseite. Wenn nicht, ist das ziemlich verdächtig. Das gilt übrigens für alle Informationen aus dem Internet!
  • Sieht das Gesicht der Person genauso scharf aus wie der restliche Videoausschnitt? Wenn der Körper oder der Hintergrund in schlechterer Qualität ist als das Gesicht, muss man genauer hingucken. Denn die Deepfakes haben oft eine höhere Auflösung als der restliche Videoausschnitt. Eine niedrigere Auflösung könnt ihr daran erkennen, dass das Bild "krisselt" und besonders dunkle Bereiche unscharf wirken.
  • Manchmal hilft nur Technologie! Es gibt spezielle Programme und sogenannte Softwares, die die Fälschungen entlarven können - sie vergleichen dann zum Beispiel die Farbwerte oder die Metadaten, die unter anderem anzeigen, wo und wann das Foto aufgenommen wurde.

Wie eine solche Software funktioniert, die gefälschte Fotos entlarvt, erfahrt ihr hier bei Kinderreporterin Greta:

ZDFtivi | logo! -
Erkennt Greta Deep Fakes?
 

Die logo!-Kinderreporterin macht den Test

Videolänge
2 min

Profis gefragt!

Auch wenn man all diese Tipps beachtet, ist es immer noch extrem schwierig, Deepfakes zu entlarven. Oft schaffen das weder spezielle Programme noch Profis. Denn gerade weil die Fälschungen oft so gut gemacht sind, können die Videos so lustig sein - oder eben auch so gefährlich.

Durch sie kann es nämlich so wirken, als ob Personen Dinge sagen, die sie in Wirklichkeit nie gesagt haben. Und das kann gefährliches Chaos in der Politik verbreiten oder einzelne Menschen angreifen. Besonders, wenn sich ein Land im Wahlkampf befindet, können Deepfakes viel Verwirrung stiften und zum Beispiel dafür sorgen, dass ein Kandidat schlechtere oder bessere Chancen hat - also Vorsicht!

Auch andere Inhalte im Internet sollte man übrigens genau prüfen - zum Beispiel, ob die Informationen wirklich stimmen oder womöglich Fake News sind:

ES Grafik Falschmeldungen

ZDFtivi | logo! -
Wie gut erkennt ihr Falschmeldungen?
 

Testet bei einem Spiel, ob ihr auf Fakes hereinfallen würdet.

Diesen Text hat Debbie geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!