Sie sind hier:

Noch immer gehen viele Menschen in Belarus auf die Straße, um gegen den Präsidenten Alexander Lukaschenko zu demonstrieren.

Datum:
Demonstration Belarus

Es ist bereits das zehnte Wochenende, an dem Zehntausende Menschen in Belarus gegen den Präsidenten Alexander Lukaschenko protestieren. Obwohl die Gewalt von Polizei und Soldaten gegen die Demonstrierenden immer mehr zunimmt, gehen die Menschen weiter gegen ihn auf die Straße.

Warum wird gegen Alexander Lukaschenko protestiert?

Alexander Lukaschenko.

Dieser wurde Anfang August zum Sieger der Wahl erklärt - angeblich auch mit großer Mehrheit. Die Demonstrantinnen und Demonstranten gehen aber davon aus, dass Lukaschenko bei der Wahl betrogen hat und nur so gewinnen konnte.
Auch die Europäische Union erkennt das Wahlergebnis nicht an, sie hält es also auch für gefälscht.

Proteste in Belarus.

logo! - Was passierte bei der Wahl Anfang August? 

Hier könnt ihr mehr dazu nachlesen.

Die Menschen möchten durch ihre Proteste den Präsidenten zum Rücktritt zwingen. In der Hauptstadt Minsk waren es besonders viele Demonstranten. Einige hatten sich rote oder weiße Kleider angezogen oder Fahnen geschwenkt. Rot und weiß sind die Farben der Opposition, also der politischen Gegner von Lukaschenko.

Viel Polizei und Soldaten im Einsatz

Bei den Demonstrationen waren auch wieder viele Polizisten und viele Soldaten im Einsatz. Experten sagen, dass die Regierung und der Präsident damit die Menschen einschüchtern möchten, um an der Macht bleiben zu können.

Festnahme bei Protesten in Belarus.

Die Polizisten und Soldaten gehen bei den Protesten sehr gewalttätig gegen die Menschen vor. Zuletzt haben sie Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt. Am Wochenende haben sie sogar angedroht, auf die Menschen zu schießen. Wohl hauptsächlich, um den Menschen Angst zu machen. Viele hundert Menschen wurden festgenommen.

Die Polizei versucht die Menschen daran zu hindern, zu protestieren. In Minsk wurden auf einigen Plätzen Hindernisse aus Stacheldraht aufgebaut. Außerdem wurden U-Bahnstationen gesperrt. Sogar das Internet wurde für einige Zeit lahmgelegt.

Nicht alle sind gegen Lukaschenko

Die Länder der Europäischen Union und auch viele andere Länder erkennen Lukaschenko nicht mehr als Präsident an. Nur das Land Russland und China halten offenbar noch zu ihm.

Ein Wisent im Belowescher Wald, der auf beiden Seiten der Grenze, zwischen Polen und Belarus, liegt. Er liegt schlafend auf gefrorene Gras und man sieht nur den Kopf.

logo! - Belarus (Weißrussland) 

Erfahrt mehr über das Land in Osteuropa.

Dieser Text wurde von Hannes geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.