Sie sind hier:

5 Tipps für ein starkes Immunsystem

Im Moment sind viele erkältet. Wegen Corona hat sich die Erkältungszeit nämlich sozusagen verschoben. Wie ihr euren Körper gegen die Erkältung fit macht, erfahrt ihr hier.

Datum:

Eigentlich ist im Moment ja nicht so die typische Erkältungszeit. Trotzdem läuft gerade vielen die Nase! Das hat etwas mit Corona zu tun. Aber hä? Wieso? Die Antwort gibt's im Video:

Normalerweise schützt uns unser Immunsystem vor Bakterien und Viren, die uns krank machen können, also das Abwehrsystem unseres Körpers. Damit euch die Erkältung nicht erwischt und euer Immunsystem euch so gut wie möglich schützt, haben wir die Tipps einer Expertin zusammengefasst.

1. Bewegung und Sport

Ausreichende Bewegung und frische Luft stärken unsere Muskeln, Knochen und die Abwehrkräfte. Dadurch werden nämlich die Abwehrzellen in unserem Körper aktiviert, die uns widerstandsfähiger gegen Viren und Bakterien machen. Dafür muss man auch wirklich keinen Marathon laufen oder 100 Liegestütze können - draußen Spaß auf einem Spielplatz zu haben oder ein bisschen spazieren zu gehen, reicht schon.

2. Gesunde Ernährung

Auf dem Foto sieht man Obst und Gemüse in einem Supermarkt. Es ist auf Holzkisten verteilt und sieht sehr appetitlich aus.
Vitamine und Mineralstoffe stecken in Obst und Gemüse.
Quelle: dpa

Na klar sind Fruchtgummis, Schokolade oder Kartoffelchips manchmal einfach ein bisschen verlockender als Brokkoli oder ein Apfel. Aber Obst und Gemüse haben einen riesigen Vorteil gegenüber Süßigkeiten: Sie liefern unserem Körper wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, die er selber nicht herstellen kann. Eine ausgewogene Ernährung sorgt mit dafür, dass wir fit und belastbar sind.

3. Ausreichend trinken

Als Kind soll man eigentlich jeden Tag zwischen einem und anderthalb Liter trinken - das einzuhalten, ist manchmal gar nicht so einfach. Wenn wir aber zu wenig trinken, wird unser Blut dicker und das Herz muss sich mehr anstrengen, es durch unseren Körper zu pumpen. Das schwächt das Immunsystem. Wenn es zu schwer ist, jeden Tag genug Wasser zu trinken, kann man auch ungesüßten Tee nehmen. Unser Tipp: Erinnert euch in eurer Freundesgruppe gegenseitig daran, genug zu trinken - dann macht ihr das mit links!

4. Genug Schlaf in jeder Nacht

Auf dem Foto sieht man einen Jungen, der im Bett liegt und schläft. Seine Bettwäsche ist hellblau kariert, mit weißem Blumenmuster drauf.
Schlafen ist nicht nur gemütlich, sondern auch gesund.
Quelle: colourbox

Durchschnittlich sollten Kinder zwischen neun und elf Stunden Schlaf pro Nacht bekommen. Denn gerade nachts erholt sich unser Körper und unser Immunsystem ist sehr aktiv. Deshalb fühlt man sich auch, wenn man krank ist, nach einem Schläfchen meist gleich etwas besser.

5. Stress vermeiden

Wenn wir zu oft unter Stress stehen, leidet auch unser Körper darunter. Durch Stress schlägt zum Beispiel das Herz schneller - das ist auf Dauer nicht gesund und schwächt das Immunsystem zusätzlich.
Früher, in der Steinzeit, hatte Stress noch eine andere Funktion: Das dabei ausgeschüttete Hormon Adrenalin sorgte nämlich für eine erhöhte Alarmbereitschaft, die damals wichtig war, um zu überleben. Wenn den Menschen damals nämlich etwa ein gefährlicher Säbelzahntiger begegnete, mussten sie ganz schnell und hellwach entscheiden, ob sie fliehen oder kämpfen sollten.
Gegen Stress hilft es oft schon darüber zu reden, sich Zeit für sich zu nehmen und einfach mal ein bisschen zu faulenzen.

Natürlich kann einen die Erkältung trotzdem erwischen, auch wenn man sich an die Experten-Tipps hält. Aber ein gesunder Körper übersteht Krankheiten oft schneller als ein geschwächter.

Diesen Text hat Katharina geschrieben.

logo! - Das rät die Expertin 

Eine Ärztin erklärt, wie man das Immunsystem stärken kann.

Videolänge
2 min · ZDFtivi 2 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!