Sie sind hier:

Landesstudio Nordrhein-Westfalen

In der Nähe des Golzheimer Platzes in Düsseldorf, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Mode-Labels und anderen Geschäftshäusern, residiert das ZDF-Landesstudio Nordrhein-Westfalen seit mittlerweile fünf Jahrzehnten. Das zweistöckige Gebäude ist in die Jahre gekommen und bietet nicht mehr ausreichend Raum für die wachsenden Berichterstattungsaufgaben plus der Produktion einer werktäglichen 90-minütigen Live-Sendung. Deswegen zieht das ZDF-Landesstudio Nordrhein-Westfalen um und wird künftig aus dem Funkhaus Düsseldorf des WDR senden. Im Herbst 2021 folgt die Einrichtung der neuen Büroflächen. Anfang 2022 steht der finale Umzug an.

Das ZDF-Landesstudio NRW und die Redaktion "Volle Kanne – Service täglich" werden als Mieter mehr als 3000 Quadratmeter Büro- und Produktionsfläche im Funkhaus Düsseldorf nutzen. Darin enthalten sind ein Fernsehstudio und eine Regiezone für die Live-Sendung "Volle Kanne". Nach dem vollständigen Umzug gibt das ZDF seinen derzeitigen Standort in Düsseldorf nahe des Golzheimer Platzes auf. Der Umzug des ZDF in das WDR-Gebäude ist ein Beispiel für eine sinnvolle Kooperation öffentlich-rechtlicher Sender und eine Stärkung des Medienstandortes Düsseldorf. 

Studioleitung

Im derzeitigen ZDF-Studio in Düsseldorf sind rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Redaktion, Produktion, Technik und Verwaltung tätig, fast gleichermaßen weit entfernt von Landtag, Medienhafen und Altstadt. Der neue Standort liegt am Rhein, in direkter Nachbarschaft zum Landtag und in fußläufiger Nähe zur Staatskanzlei, zu den Landesministerien und zur Altstadt – ab 2022 wird die Stromstraße am Rhein die dritte Adresse des ZDF in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt in dann insgesamt 60 Jahren sein.

1962 mietete das ZDF in einem mehrstöckigen Wohn- und Geschäftshaus, dort, wo später die "Kö"-Galerie errichtet wurde, die erste Wohnung für ein provisorisches Studio in Düsseldorf an – bis Mai 1966 war dann das ganze Haus vom ZDF "besetzt". Allerdings nur bis zum 31. Dezember 1967, danach war der Abbruch des Hauses vorgesehen. Zur Jahreswende 1967/68 hieß es Abschied nehmen vom alten Haus in der Grünstraße nahe der Königsallee: Der Einzug in das Gebäude in der Josef-Gockeln-Straße 8 stand bevor. Und es kam im Laufe der Jahre dort etwas hinzu, was noch heute den Studiostandort mitprägt:  Es wurden regelmäßig auch Sendungen in Düsseldorf produziert – "Freizeit", "Nachbarn in Europa", "Info Arbeit und Beruf", gelegentlich "Mosaik" und andere. Am 30. August 1999 startete dort das werktägliche Vormittagsmagazin "Volle Kanne" – das wiederum ab Anfang 2022 aus einem größeren Studio sendet, das mehr Spielfläche und digitale Möglichkeiten bietet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.