Sie sind hier:

Bewahrer der Alpen

Ein Leben als Bergführer

Faszination Alpen: Jährlich strömen rund 100 Millionen Touristen in die Bergregion. Einige wollen hoch hinaus. Doch ohne Bergführer ist das riskant.

28 min
28 min
06.09.2020
06.09.2020
UT
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 02.09.2022

Bergführer zu sein, ist kein Job, sondern eine Lebensaufgabe. Wer sich dafür entscheidet, möchte mit Tourismus Geld verdienen, aber auch die Natur der Alpen bewahren. Drei Jahre dauert die Ausbildung. "planet e." begleitet zwei Anwärter durch diese harte Zeit.

Klimawandel birgt neue Herausforderungen

Bianca Schöferle und Finn Koch haben einen Traum: Sie wollen Touristen sicher in die höchsten Regionen der Alpen begleiten und Bergführer werden. Zu Beginn der Ausbildung haben sie noch normale Jobs. Er arbeitet als Schreiner, sie in einem Zulieferbetrieb für die Autoindustrie. Doch die Leidenschaft für die Berge haben beide schon seit ihrer Kindheit. Wenn Bianca Schöferle die Ausbildung besteht, dann wäre sie erst die 19. staatlich geprüfte Berg- und Skiführerin in Deutschland. Frauen sind in diesem Job noch selten.

Jede falsche Entscheidung kann in den hochalpinen Regionen das Leben kosten. Dementsprechend hart ist die Ausbildung. In den drei Jahren wird den Teilnehmern alles abverlangt. Nicht nur bergsteigerisch müssen sie sich entwickeln, auch mental, sich auf unterschiedliche Bergtouristen einstellen. Die Klimaveränderungen in den Alpen verlangt zudem ein Höchstmaß an Flexibilität, um sich auf die neuen Gegebenheiten einzustellen. Der Bergführer Ben Reuter berichtet über dramatische Veränderungen. "Es gibt einen Rückgang der Gletscher, immer mehr Felsstürze und immer höhere Temperaturen", berichtet der erfahrene Bergsteiger. Der Tiroler Hanspeter Eisendle zählt zu den erfahrensten Bergführern in Europa. Er beobachtet die Zunahme der Touristenmassen in den Alpen kritisch, kennt aber auch die entlegensten Stellen, die nur mit einem Bergführer zu erreichen sind. "Hier findet man das", so meint er, "was in der modernen Welt ein hohes Gut geworden ist: Stille."

"planet e." hat die Ausbildung der neuen Bergführer über fast drei Jahre begleitet und zeigt, wie sich dabei die Alpen durch Klimawandel und Tourismus verändern.

Newsletter

Team

Themenschwerpunkt Corona

Tierhaltung und Fleischproduktion

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.