Sie sind hier:

Die Zukunftsmacher*innen - Wie Brandenburg nachhaltig werden will

Ein Film von Árpád Bondy

Das Ende der Braunkohle, glückliche Schweine in der Massentierhaltung? Die Tesla-Gigafactory - ein Nachhaltigkeitsprojekt? Hat in Brandenburg die Zukunft schon begonnen?

28 min
28 min
25.10.2020
25.10.2020
UT
UT
Video verfügbar bis 25.10.2021

Gestern waren es nur Einzelkämpfer. Heute ist es die schwarz-rot-grüne Landesregierung in Brandenburg. Sie will eine Vorreiterrolle in puncto Nachhaltigkeit übernehmen, und greift Ideen und Projekte auf, die viele Jahre nicht erklärtes Ziel der Politik waren.

Windenergie und "power to X": Davon profitiert das Dorf Nechlin. Aus überschüssigem Windstrom wird dort Wärme. Genug, um das ganze Dorf zu beheizen. In einem anderen Projekt wird ebenfalls aus überschüssiger Windenergie Wasserstoff als universeller Energieträger generiert. Zwei überzeugende Antworten auf die bislang ungelöste Frage, wie erneuerbare Energien gespeichert werden können – mit Vorbildpotential für ganz Deutschland.

Wandel mit Zukunft


Das Ende der Braunkohle ist absehbar. Viele Menschen in der Region müssen neue Zukunftsperspektiven finden. Eine davon: künstliche Naturräume gestalten. Die durch den Tagebau zerstörte Landschaft muss renaturiert werden. Darin stecken Chancen. In den Spreeauen bei Cottbus grasen bereits Wasserbüffel, in der Nutztierhaltung noch ein neues Bild. Aus alten Tagebaulöchern sollen gleich nebenan touristische Seenlandschaften werden. Gedacht als Naherholungsgebiet. Doch der Klimawandel funkt dazwischen. Der Streit geht ums Wasser. Denn Trockenheit und Grundwasserproblematik erfordern neue Formen von Land- und Forstwirtschaft. Selbst der ambitionierte Bau der Tesla-Fabrik ist von Wasserproblemen begleitet. Wie soll der enorme Wasserbedarf der Fabrik und der geschätzten 60.000 Neuankömmlinge gedeckt werden?

Der Weg in eine nachhaltige Zukunft – einfach ist er nicht. "planet e." fragt nach - bei Umweltschützern, dem Umweltminister, Wasserexperten, Energieerzeugern, Wissenschaftlern, Waldbesitzern, Bürgern.

Denn die Zukunftsmacher*innen sind wir alle.

Stimmen aus Brandenburg

Newsletter

Team

Themenschwerpunkt Corona

Energie

Finnland baut ein Endlager für Atommüll

Doku | planet e. -
Zurück zum Atom - Finnlands nukleare Zukunft
 

Am 26. April 1986 ereignete sich das Reaktorunglück des Kernkraftwerks Tschernobyl in der Ukraine. Während Deutschland zum Schutz des Klimas seit Jahren auf die …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Die Solarstrom-Macher": Das Team und Dorfbewohner sitzen und stehen auf einem Solardach und jubeln.

Doku | planet e. -
Die Solarstrom-Macher
 

Öko-Strom für das Dorf Amaloul im Niger. Eine deutsches Jung-Unternehmen baut dort eine Container-Solaranlage auf. Kampf gegen Hitze und Sand. Wird die Technik in der …

Rohstoffe und Recycling

Mobilität

Güterzug

Doku | planet e. -
Volle Fahrt aufs Abstellgleis
 

Immer mehr Lkw sind auf unseren Autobahnen unterwegs, verschmutzen die Umwelt und sorgen für Stau. Dabei gibt es eine Alternative: die Bahn. Doch für den Gütertransport …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Abgassünder Diesel - Freie Fahrt in den Export": Blick auf einen Schrottplatz voller Autos.

Doku | planet e. -
Abgassünder Diesel
 

Die Dieselkrise treibt seltsame Blüten: Bei uns werden die Autos wegen zu hoher Schadstoffemissionen tausendfach verschrottet, in Süd- und Osteuropa sind sie als …

Videolänge:
28 min

Chemikalien im Alltag

Ackerfurchen auf einem Kartoffelfeld

Doku | planet e. -
Vermüllt und verseucht - Böden in Gefahr
 

In unseren Böden liegt bis zu zwanzigmal so viel Mikroplastik wie im Meer. Granulate aus Sportplätzen, Müll im Kompost und der Abrieb von Autoreifen sind inzwischen …

Videolänge:
28 min

Die aktuellsten planet e.-Dokus

Zukunftsmacher Jörg Müller vor dem Hybridkraftwerk

Doku | planet e. -
Die Zukunftsmacher*innen
 

Das Ende der Braunkohle, glückliche Schweine in der Massentierhaltung? Die Tesla-Gigafactory - ein …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Junge Jäger 3.0 - Zwischen Jagdfieber und Verantwortung": Allein in Deutschland werden jährlich etwa eine halbe Million Rotfüchse erlegt.

Doku | planet e. -
Junge Jäger 3.0
 

Während Tierrechtler die konsequente Abschaffung der Jagd auf Wildtiere fordern, drängen - meist junge - …

Videolänge:
28 min
Pilze - bizarre Überlebenskünstler

Doku | planet e. -
Die geheime Macht der Pilze
 

Pilze brauchen weder Luft noch Sonnenlicht. Sie vertragen Hitze und Kälte, sogar radioaktive Strahlung halten …

Videolänge:
28 min

Englische Versionen ausgewählter Dokus

CRISPR/Cas Grafik

Doku | planet e. -
Playing With Genes
 

CrisprCas - The so-called gene scissors alter the genome of plants, animals and humans. Simpler, more precise …

Videolänge:
28 min
Salaternte in einer Indoor Farming Anlage.

Doku | planet e. -
When Food Gets Scarce
 

Is this the future of agriculture? Vegetables and lettuce heads stacked on several floors, artificially lit. …

Videolänge:
28 min
Ein Mitarbeiter der Salzgitter AG bei der Überprüfung der Feinblechcoils in Salzgitter 2007

Doku | planet e. -
Energy Revolution 2.0
 

Our industry consumes an enormous amount of energy, coming from oil, gas and coal. But more and more industry …

Videolänge:
28 min
Seilbahn in La Paz, Bolivien

Doku | planet e. -
Cable Car and Air Taxi
 

Is this the future of mobility? Air taxis and manned drones are no longer utopias. Or could cable cars be the …

Videolänge:
28 min
Die komplette Sohle eines Sportschuhherstellers im 3D-Druck

Doku | One Strange Rock -
3D - I Will Print my World
 

As if out of nowhere, objects are created. A machine can build them layer by layer. Made of plastics or …

Videolänge:
28 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.