Sie sind hier:

Die Europa-Saga (3/6)

Teil 3: Was uns antreibt – was wir uns nehmen

Die dritte Folge der "Europa-Saga" handelt von der Geschichte der europäischen Expansion. Sie erstreckt sich von der Ära der Wikinger bis zum Britischen Weltreich.

43 min
43 min
05.11.2017
05.11.2017
UT
UT
Video verfügbar bis 05.11.2027

Die dritte Folge der "Europa-Saga" handelt von der Geschichte der europäischen Expansion. Sie erstreckt sich von der Ära der Wikinger bis zum Britischen Weltreich. Europa und die Welt – das ist eine Historie von Entdeckergeist und Unternehmertum, aber auch von Imperialismus, Unterdrückung und Ausbeutung.

Terra X -
Ist die Welt europäisch?
 

Über Jahrhunderte beherrschten die Europäer die Welt, 85 Prozent der Erde und 70 Prozent der Weltbevölkerung. Aber wie europäisch ist die Welt heute?

Videolänge
6 min · Doku

Warum zog es die Europäer immer wieder in die Weite?

"Weil wir ein Kontinent der engen Räume, aber auch der Küsten sind", erklärt Professor Christopher Clark, der die Zuschauer an die legendären Ausganspunkte der europäischen Expansion führt: nach Lissabon, von wo aus der Seeweg nach Indien erkundet wurde, nach Amsterdam, dem Startpunkt internationaler Handelsrouten, und nach London, von wo aus das Britische Weltreich dirigiert wurde. Clark begibt sich an Bord der "Endeavour", jenes Schiffes, mit dem James Cook die Südsee erforschte und Australien und Neuseeland für Großbritannien in Besitz nahm.

Wie erlangten europäische Mächte die Herrschaft über einen Großteil der Welt? Vor allem über das Meer: Die Griechen, Römer und Wikinger machten es vor, nahmen Küstenregionen in Besitz. Über die Seewege der Hanse kam Wohlstand in Hunderte nord- und mitteleuropäische Städte: heute wird dieser Handelsbund gern als Vorläufer der Europäischen Union gepriesen. Im Süden geschah der globale Aufbruch vom Mittelmeer aus: Venedig begründete die Handelswege nach Asien, von Spanien aus erfolgte schließlich der Schritt in die Neue Welt. Nord- und Südamerika gaben Millionen von Europäern Hoffnung  – aber die Bevölkerung der eroberten Länder fiel der europäischen Expansion zum Opfer, wurde versklavt, ihre Kulturen zerstört.

Terra X -
Die Wurzeln des modernen Europas
 

Der gebürtige Australier Sir Christopher Clark spricht darüber, was Europa für ihn so besonders macht.

Videolänge
1 min · Doku

Machtkampf der Rivalen

Noch vor 100 Jahren konnte man von einem europäischen Weltreich sprechen. Christopher Clark schildert in der "Europa-Saga" auch, wie der Machtkampf der Rivalen in den Ersten Weltkrieg führte, die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts.

Sendungsinformationen - Die Europa-Saga (Teil 3)

Mehr mit Christopher Clark

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.