Sie sind hier:

Faszination Erde: Die Zähmung des wilden Planeten

Dokureihe mit Dirk Steffens

Das Leben hat immer einen Weg gefunden, vor großen Veränderungen und sogar Katastrophen in der Vergangenheit zu bestehen. Wie wird der Mensch die wachsende Dynamik des Planeten meistern?

Videolänge:
43 min
Datum:
28.11.2021
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 13.11.2026, innerhalb der EU

Mehr Faszination Erde und ähnliche Themen

Faszination Erde - Dirk Steffens paddelt

Terra X - Faszination Erde  

Welche Schätze beherbergt unser Blauer Planet und warum sind sie schützenswert? Dirk Steffens geht auf Entdeckungsreisen und vermittelt unterhaltsam und spannend naturwissenschaftliches Wissen

Doku
Symbolbild zu "Terra X - Faszination Erde: Überleben – Planet im Wandel"

Terra X - Faszination Erde: Planet im Wandel 

  • Untertitel

Unsere Erde wandelt stetig ihr Gesicht und stellt damit das Leben vor besondere Herausforderungen. Welche Fähigkeiten haben Tiere entwickelt, um den Veränderungen zu begegnen?

21.11.2021
Videolänge
43 min Doku
Faszination Erde mit Dirk Steffens: Extreme Welten (Titelbild)

Terra X - Faszination Erde: Extreme Welten 

  • Untertitel

Ein unscheinbarer Organismus nimmt auf seiner Reise Einfluss auf das Schicksal unseres Planeten. Dirk Steffens zeigt, wie Lebensräume auf überraschende Weise voneinander abhängen.

14.11.2021
Videolänge
43 min Doku
Massaikrieger im Sonnenuntergang

Terra X - Reise der Menschheit: Der Aufbruch 

  • Untertitel

Migration ist eines der aktuellen Probleme der Welt. Und doch erleben wir heute, historisch betrachtet, keine außergewöhnliche Situation. Dirk Steffens trifft Historiker, Genetiker und …

29.04.2018
Videolänge
43 min Doku

Unsere Erde ist ein wilder Ort – angetrieben von inneren und äußeren Kräften, dynamisch und ständig in Bewegung. Die Gewalten aus der Tiefe brechen sich in Form von Naturkatastrophen immer wieder Bahn. Landschaften haben sich über Jahrmillionen geformt, Stoff- und Energiekreisläufe entwickelt. Ihr heutiges Gesicht und ihre Bewohner sind das Produkt ihrer wilden Natur. Dirk Steffens geht der Frage nach, mit welchen Strategien das Leben gelernt hat, auf die Herausforderungen unseres Planeten zu reagieren.

Stabile Verhältnisse schaffen

Wie schafft es ein Wüstengewächs wie die Nara, nicht nur an einem der trockensten Orte der Welt zu überleben, sondern auch noch saftige Melonen zu produzieren? Verblüffend: Die Pflanze hat für das Leben mit Hitze und Trockenheit gleich mehrere Lösungen entwickelt. Eines der Überlebensprinzipien: Die Nara verändert ihre Umgebung – zu ihrem eigenen Nutzen und zu dem der Wüstentiere, denn sie macht ihnen das rare Wasser in der Wüste verfügbar.

Dirk Steffens mit Nara-Pflanze in der Wüste Namib
Dirk Steffens ist in der Namib einem Rätsel auf der Spur: Wie schafft es die Narapflanze, mitten in der Wüste saftige Melonen zu produzieren?
Quelle: ZDF

Der Blick ins Tierreich zeigt, dass eine besondere Strategie immer erfolgreich war: sich selbst stabile Verhältnisse und Lebensräume zu schaffen und die wilden, sich stetig wandelnden Bedingungen des Organismus Erde zu überwinden. Waldelefanten, die „Architekten des Dschungels“, haben die Fähigkeit entwickelt, ihren undurchdringlichen Lebensraum ständig zu bearbeiten. In Gruppen durchpflügen sie regelrecht ihren Lebensraum und machen das Dickicht nicht nur für sich selbst bewohnbar. Auch dem Wald selbst sichern die Dickhäuter das Überleben.

Clevere Lebensgemeinschaften

Termiten sind grandiose Baumeister. Aus Erde, Speichel und Kot errichten sie mannshohe Wohntürme, die für die Tiere im Verhältnis so groß sind wie die Zugspitze für einen Menschen. Doch der sichtbare Teil eines Termitenbaus ist nur die Spitze des Eisbergs. Unterirdisch findet sich ein Labyrinth aus Gängen und Schächten. Hier liegen die Kammern, in denen sie ihren Nachwuchs aufziehen, leben, arbeiten. Dank einer cleveren Technik schaffen es diese Tiere, selbst unter extremer Hitze und Trockenheit die Bedingungen im Inneren konstant zu halten und den Bau gleichzeitig mit Frischluft zu versorgen. Der Termitenbau gleicht einer riesigen Selbstversorgerstadt. Es ist eine ausgeklügelte Lebensgemeinschaft, die sich von den widrigen Bedingungen ihrer Umgebung weitgehend unabhängig gemacht hat.

Ein Affe sitzt auf einem Termitenhügel in der Savanne
Termiten bauen "Städte" aus Erde, Speichel und Kot, in denen sie die Temperatur konstant halten und der extremen Hitze der Savanne trotzen können.
Quelle: Pond5

Neben der biologischen Anpassung wurde die Fähigkeit, Erfahrungen von Generation zu Generation weiterzugeben, zu einer Erfolgsstrategie. Dirk Steffens beobachtet das Verhalten der Schimpansen, unserer nahen Verwandten, das vom Gebrauch von Werkzeugen bis zum Sozialverhalten ein Spiegel unserer eigenen Vergangenheit ist.

Zähmung der Erde durch Zivilisation

Die Strategie, sich weitgehend von den natürlichen Kreisläufen unseres Planeten zu entkoppeln, hat der moderne Mensch zur Perfektion getrieben. Er hat es als einziges Tier geschafft, alle Lebensräume zu erobern, sich alle Welten der Erde eigen zu machen, auch die kältesten und heißesten Regionen der Erde zu besiedeln. Er verändert und gestaltet sie. Städte und Zivilisation sind Resultate der Anstrengungen, den wilden Planeten zu bändigen.

Doch das hat Konsequenzen für den Organismus Erde. Fast alles, was unser Leben so angenehm macht, verbraucht Energie – und dieser Energiehunger kann uns zum jetzt zum Verhängnis werden. Es droht ein Zustand von zunehmender Instabilität. Die Berichte aus der Klimaforschung sind unmissverständlich: Die Ergebnisse einer großen Arktis-Expedition, der Polarstern-Mission, sind alarmierend. Was können wir der neuen Dimension des Wandels entgegenstellen? Ganz hoffnungslos scheint es nicht. Als einzige Art auf der Welt sind wir in der Lage, unsere Zukunft selbst zu bestimmen. Wie wird der Mensch seine besonderen Fähigkeiten nutzen?

Mehr Terra X

Terra X - Das Web

Terra X

Die Welt des Wissens präsentiert von Terra X: Aktuelle Dokus, Videos und Podcasts – zu Geschichte, Natur, Gesundheit, unserem Alltag und aktueller Wissenschaft.

Doku
Spielszene: Siegfried (Moritz Stephan), Kriemhild (Anja Antonowicz) und Brünhild (Claudia Gaebel)

Terra X - Große Mythen - Das Nibelungenlied 

  • Untertitel

"Das Nibelungenlied" erzählt nicht Siegfrieds, sondern Kriemhilds Geschichte. Der erste deutsche "Frauenroman" des Mittelalters – mit einer selbstbewussten Königin als Hauptfigur.

12.12.2021
Videolänge
43 min Doku
Vorab
Spielszene: Noah (Dimitar Selenski) hält eine weiße Taube in den Händen.

Terra X - Große Mythen - Noah und die Sintflut 

  • Untertitel

Die Geschichte von Noah und der Sintflut ist Teil der Schöpfungsgeschichte und gehört zu den ältesten Mythen der Welt. Im Zeitalter des Klimawandels wirkt sie schockierend aktuell.

05.12.2021
Videolänge
43 min Doku
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.