Sie sind hier:

Dokureihe mit Uli Kunz

Meeresbiologe Uli Kunz erkundet geheimnisvolle Wasserwelten: Von majestätischen Wasserfällen, eisigen Küsten und Korallenriffen - einzigartige Lebensräume voller Vielfalt und ökologischer Bedeutung.

"Der Klimawandel verändert und bedroht riesige Gebiete"

Interview mit Uli Kunz

Was war bei den Dreharbeiten zu der Folge über die Wasserfälle Deine größte Herausforderung?
Ich bin sehr gerne unter Wasser unterwegs. In großer Höhe halte ich mich selten auf. Für diese Folge sollte ich aber in 100 Metern Höhe auf einer zwei Zentimeter breiten Highline über den Victoriafällen stehen – um einen kreisrunden Regenbogen zu sehen! Glücklicherweise konnte ich vor den Dreharbeiten mehrere Tage mit einem der besten Slackliner, Lukas Irmler, trainieren. Er hat mir geholfen, meine Höhenangst ansatzweise in den Griff zu bekommen. Es war völlig überwältigend.

Wasserfälle sind wunderbar anzuschauen und oft ein Touristenmagnet. Welche Rolle spielen sie für Ökosysteme?
Hohe Wasserfälle wirken wie eine fast unüberwindliche Barriere auf die Fische. Forschende konnten zeigen, dass sich die Fische ober- und unterhalb der Victoriafälle unterscheiden: Jede Art bleibt auf ihrer Seite. Aber natürlich gibt es in der Natur auch die verrückten Spezialisten, die das nicht hinnehmen wollen. Auf Hawaii lebt eine Klettergrundel, ein kleiner Fisch, der für seine Fortpflanzung steile Wasserfälle hinaufklettert. Dafür haben sich die Bauchflossen der Grundel sogar zu einer Art Saugnapf umgewandelt, mit dem sie besser klettern können.

Auf Sizilien hast Du in einer unterirdischen Kirche gedreht. Was hat dieser Ort mit dem Thema Wasser zu tun?  
Es klingt ziemlich verrückt, aber das Mittelmeer war vor langer Zeit einmal vollständig trocken. Bei der Verdunstung des Wassers blieben riesige Mengen Salz übrig, die sich am Boden abgelagert haben. Die haben sich über die Millionen Jahre verschoben und gefaltet und können heute in einer Mine abgebaut werden. Im Eingangsbereich der Mine auf Sizilien wurde eine Kirche aus dem Salz herausgemeißelt. Das sieht sehr beeindruckend aus. Als das Wasser wieder ins Mittelmeer einströmte, entstanden übrigens gewaltige Wasserfälle. Leider gab es damals noch keine Menschen, geschweige denn Kameras, die das hätten aufnehmen können. Die Sequenz fehlt jetzt leider im Film …

Welcher Drehort hat Dich als Meeresbiologe besonders beeindruckt?
Für die Folge über die Flussdeltas haben wir unter anderem auch in Tasmanien gedreht. Dort gibt es eine Region im äußersten Südwesten, die mit unserer schweren Ausrüstung nur mit einem Boot erreichbar war. Und das auch nur, wenn die meterhohen Wellen mal nachließen und der Sturm abflaute. Der sogenannte Bathurst Harbour ist ein weit ins Land ragender Fjord, der durch starken Niederschlag immer mit einer Schicht braunen Süßwassers bedeckt ist. Darunter ist das Wasser aber klar. Hier leben Tiere, Korallen, Anemonen, Nacktschnecken, die sonst nur in viel größerer Tiefe gefunden werden können. Die Tauchgänge waren sehr spannend, denn auch am Tag werden daraus Nachttauchgänge. Alles ist in tiefrotes Licht gehüllt.

Bei den Drehreisen siehst Du immer wieder faszinierende Natur. Wie sehr bist Du auch mit den Veränderungen auf unserer Erde konfrontiert: mit Klimawandel und Artensterben?
In einem See tief im Amazonas-Regenwald haben wir mit Biologinnen und Tierärztinnen gearbeitet, die die bedrohten Flussdelfine, die sogenannten Botos, untersuchen. Faszinierende Tiere, die sich wunderbar an ihre Umgebung angepasst haben, winzige Augen haben, dafür aber mit ihrer Echo-Ortung den gesamten Fluss erkennen. Bei unserer Ankunft war der Wasserstand im Fluss schon sehr niedrig. Die Situation hat sich danach noch drastisch verschlimmert, und wenige Wochen nach unserem Dreh gingen die Bilder um die Welt, als über 130 Flussdelfine durch die enorme Hitze des Wassers gestorben sind. Da waren ganz sicher auch Tiere dabei, die wir noch kurz zuvor untersucht hatten. Der Klimawandel verändert und bedroht riesige Gebiete und nicht nur die Tiere dort, sondern auch die menschliche Bevölkerung.

Wie reagieren die Tiere auf eine veränderte Umwelt?
Das sich wandelnde Klima sorgt in vielen Regionen für starke Veränderungen. Im Bathurst Harbour auf Tasmanien zum Beispiel regnet es mittlerweile viel weniger. Dadurch gelangt weniger Süßwasser in den Fjord, die dunkle Oberflächenschicht wird dünner, und mehr Licht kommt hindurch. Das macht wiederum den Organismen zu schaffen, die die Dunkelheit lieben: Sie sterben ab. In Brasilien hat einer unserer Kameramänner sensationelle Aufnahmen eines Jaguars gemacht, der Meeresfische fängt und einen toten Delfin in den Dschungel zieht und ihn frisst. Es ist nicht sicher, ob das eine Anpassung an den Klimawandel darstellt, aber es zeigt grundsätzlich, wie anpassungsfähig diese Tiere in einem sich ständig verändernden Lebensraum sind.

Die Fragen stellten Ricarda Schlosshan (Redaktion "Terra X") und Claudia Ruby (Producerin).

Noch mehr spannende Unterwasser-Themen

Ozeane

Terra X - Ozeane, Meere und ihre Bewohner 

Wie schützen sich Korallen vor einem Sonnenbrand und warum stellt Plastik im Meer so eine große Gefahr dar? Die Unterwasserwelt und ihre Bewohner mit lebendigen Erklärclips, Videos und Dokus erleben.

Themenpaket
Ein Weißer Hai schwimmt durch Wasser.

Terra X - Blaues Wunder Pazifik - Labor des Lebens 

  • Untertitel

Unendliche Weiten, Korallenriffe und riesige Nahrungsgründe, aber auch Erdbeben, Vulkanausbrüche und heftige Wirbelstürme. Der größte und tiefste Ozean der Welt zwingt seine Bewohner zu …

05.08.2018
Videolänge
"Terra X - Lichter der Tiefsee": Röhrenaugen-Gespensterfisch frontal mit Garnele vor sich.

Terra X - Lichter der Tiefsee 

  • Untertitel

Feuerwerk unter Wasser: Mehr als 90 Prozent aller Tiefsee-Organismen können leuchten. Forschende sind diesen Lichtwesen mit neuester Technik in einem Tiefsee-Canyon auf der Spur.

05.06.2017
Videolänge
Der goldene Wasserfall (Gullfoss) auf Island.

Terra X - Fünf Fakten über Wasser 

Unsere Erde wird auch der blaue Planet genannt. Wasser scheint es im Überfluss zu geben. Tatsächlich aber wird es immer öfter knapp. Von der Wassermenge auf der Erde bis zur Verschmutzung der Meere. …

17.03.2020
Videolänge

Weitere Terra X Dokus

Terra X - Das Web

Terra X 

Mitreißende Dokus, einzigartige Bilder: Terra X bietet Filme über Geschichte, Abenteuer, Natur und Tiere, Reise und Expeditionen. Wissen zum Mitreden!

Blick auf türkis und blau leuchtende Felswände und einen Strand unter Wasser. Ein Tauchboot untersucht den Meeresgrund.

Terra X - In unbekannten Tiefen 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Die Expedition in die Tiefsee des Roten Meeres trifft auf Strandlandschaften, Todeszonen, dicke Wasserwände und Bakterien, die aus der Frühphase des Lebens stammen könnten.

14.07.2024
Videolänge
Spielszene: Nikola Tesla steht in seiner Werkstatt mit leuchtenden Röhren, die er wie Schwerter in der Hand hält.

Terra X - Erfinder Nikola Tesla - Das betrogene Genie 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Seine genialen Ideen prägten unsere Stromnetze, Fernseher und Telefone. Die "Terra X"-Dokumentation zeigt den exzentrischen Lebensweg des Erfinders und seine tragische Geschichte.

07.07.2024
Videolänge
Der Flusslauf des Amazonas schlängelt sich durch ein von Regenwald bewachsenes Tal in Brasilien

Terra X - Amazonien - Expedition in den Regenwald 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Die Wassermassen des Amazonas erschaffen ein einzigartiges Ökosystem biologischer Vielfalt. Forscher kämpfen für die Rettung wilder Tiere und gegen Bedrohungen des Regenwaldes.

23.06.2024
Videolänge
Uli Kunz sitzt in einem Boot auf einem Fluss

Terra X - Faszination Wasser: Naturspektakel Flussdelta 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Wo Flüsse ins Meer münden, entstehen faszinierende Zwischenwelten aus Land und Wasser: Deltas. Der Meeresbiologe Uli Kunz führt durch diese einzigartigen Lebensräume.

09.06.2024
Videolänge
Uli Kunz steht im Wasser eines Wasserfalles

Terra X - Faszination Wasser: Die Macht der Wasserfälle 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Per Slackline über die Victoriafälle: Terra-X-Moderator Uli Kunz erkundet die Wasserfälle der Erde – und erforscht damit eines der faszinierendsten Naturphänomene der Welt.

02.06.2024
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.