Sie sind hier:

Giganten der Meere

Die Welt der Megafrachter und der Kreuzfahrtriesen

Die globale Wirtschaft wäre ohne Schiffe nicht denkbar. Sie transportieren 90 Prozent des weltweiten Warenverkehrs. Dieser Film dokumentiert die Bedeutung und die Geschichte dieser Giganten.

43 min
43 min
16.05.2021
16.05.2021
UT
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 16.05.2031


Wie sie gebaut werden, wie die ausgeklügelte Logistik auf den Weltmeeren funktioniert, was Spezialschiffe leisten, aber auch welche umweltfreundlicheren Alternativen in der Entwicklung sind, zeigen Beispiele aus aller Welt.

Ein Containerhafen mit blauen Kränen, links daneben ein beladenes Containerschiff.
Rotterdam besitzt einen der modernsten Seehäfen der Welt. Das Laden und das Löschen, sowie der Transport von zehntausenden Containern laufen hier vollautomatisch.
Quelle: ZDF/Joachim Förster

Außergewöhnliche Beispiele aus aller Welt

Während die Kreuzfahrt dem Ende der Pandemie entgegenfiebert, befindet sich die Handelsschifffahrt ungebremst auf Kurs. Nach einem kurzen Einbruch ist das Transportvolumen sogar gestiegen, der Konsum läuft auch im Lockdown auf Hochtouren. Von einer Werft in China und der Überführung eines Kreuzfahrt-Giganten geht die Reise zu Europas umschlagstärkstem Seehafen in Rotterdam, wo an einem völlig automatisierten Terminal Zehntausende Container pro Woche abgefertigt werden. Ein außergewöhnliches Frachtschiff, ist der sogenannte Halbtaucher, der theoretisch 422 Airbus A380 auf seinem Rücken tragen könnte.

Der Eisbrecher "Polaris" auf zugefrorenem Meer.

Zu welch extremen Leistungen Spezialschiffe fähig sind, wird unter anderem an dem leistungsfähigsten Hochsee-Schlepper der Welt deutlich. Eindrucksvolle Bilder dokumentieren, wie es damit gelingt, eine 31.000 Tonnen schwere Bohrinsel um den halben Globus zu transportieren. Und im hohen Norden Finnlands kreuzen starke Eisbrecher als Retter in der Not. Die Aufnahmen zeigen, wie die "Polaris" riesige Frachter befreit, die im Eis festsitzen.

Umweltfreundliche Alternativen im Kommen

Es gibt aber auch Kritik an der modernen Seefahrt. Denn die meisten Transport- und Kreuzfahrtschiffe fahren nach wie vor mit umweltschädlichem Schweröl. Dabei sind umweltfreundlichere Alternativen bereits auf dem Wasser unterwegs. Außergewöhnlich ist der "Energy Observer", ein Katamaran, der als Forschungsschiff mit einem Energiemix aus Wasserstoff, Sonnenenergie und Windkraft zum Zeitpunkt der Dreharbeiten durch die Wellen Norwegens pflügte.

Verrostete Schiffe am einem Strand.
Jedes Jahr werden über 800 Schiffe abgewrackt, wie hier auf diesem Schiffsfriedhof an der pakistanischen Küste.
Quelle: ZDF/Miriam Kornhass

Um den gesamten Lebenskreislauf großer Schiffe abzubilden, gehört auch ein Blick dorthin, wo nach drei Jahrzehnten im Einsatz die ausrangierten Giganten der Meere landen. Unter schwierigsten Bedingung zerlegen Arbeiter einen tonnenschweren Frachter auf einem Schiffsfriedhof an der pakistanischen Küste.

Reedereien vor dem Neustart

Personal und Passagiere von Kreuzfahrtschiffen hat vor allem die Corona-Pandemie stark zugesetzt: Seit Anfang 2020 bewegt sich kaum noch eines dieser schwimmenden Hotels. Die Flotten ruhen, an Bord ist nur eine Notbesatzung. Zwei Schiffe einer deutschen Reederei liegen an der Pier in Bremerhaven. Das Unternehmen bereitet sich auf einen Neustart vor: unter anderem mit Investitionen in neue Luftfilter, die die Passagiere noch besser vor Viren schützen sollen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.