Sie sind hier:

Magie der Märchen - Frau Holle und ihre versunkene Welt

In der ersten Folge der neuen "Terra X"-Reihe "Magie der Märchen" betreten die Autoren die mythische Welt der Frau Holle und zeigen, wie die germanische Sagenfigur ins Märchen kam.

Videolänge:
43 min
Datum:
04.10.2020
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 04.10.2030

Weitere Folge und mehr zum Thema Germanen und Frauen in der Geschichte

Spielszene: Hänsel sitzt im Holzkäfig, rechts von ihm steht Gretel, links von ihm eine Hexe

Terra X - Hänsel und Gretel auf der Spur 

  • Untertitel

"Hänsel und Gretel" gilt als das bekannteste aller Grimm-Märchen. Die Doku folgt den mutigen Kindern auf ihrem gefährlichen Weg durch den Wald und spürt auf, welche Alltags-, Tatsachen- und …

11.10.2020
Videolänge
Germane mit Suebenknoten

Terra X - Große Völker: Die Germanen 

  • Untertitel

In der zweiten Folge der "Terra X"-Reihe "Große Völker" wird die Geschichte der Germanen erzählt. Es gibt kaum ein europäisches Land, das nicht auf germanische Ahnen zurückblicken kann.

23.10.2016
Videolänge
Ein Germane (Darsteller) neben einem Langhaus

Terra X - Fünf Fakten über die Germanen 

Sie sind Vorbilder, moderne Heldenfiguren und hatten eine interessante Vorstellung von Körperhygiene: Wir haben fünf überraschende Fakten über die gefürchteten Krieger der Antike zusammengestellt.

08.02.2018
Videolänge
Kleopatra-Darstellerin

Terra X - Kleopatra - Mit Macht und Eros 

  • Untertitel

Kleopatra befehligte Heere und ließ Kriegsschiffe bauen. Sie witterte Verrat, schaltete Rivalen aus und sprach mindestens neun Sprachen. Berühmt wurde sie für ihre Beziehungen zu Caesar und Marcus …

01.12.2013
Videolänge

Der Brunnen als Tor in die fantastische Welt der Frau Holle. Sie belohnt die Fleißigen und bestraft die Faulen. Wie kein anderes Märchen offenbart die Erzählung, wie nachhaltig die bürgerliche Moralvorstellung des 19. Jahrhunderts das Frauenbild prägte. 

Goldmarie steht mit einem Fuß auf dem Brunnen kurz vor ihrem Absprung hinein.
Die Goldmarie springt in den Brunnen, um ihre verlorene Spindel wieder hochzuholen. Der Brunnen ist im Märchen das Tor in die Welt von Frau Holle.
Quelle: ZDF/Sabine Finger

Der Brunnen als zentrale Rolle

Frau Holle lässt es schneien, wenn sie die Betten aufschüttelt – das hat wohl jeder schon einmal gehört und sich gewundert: Wie kann das sein? Im Märchen stecken aber noch mehr Geheimnisse, die nicht auf den ersten Blick zu entschlüsseln sind. Eines davon ist der Brunnen – ein mit vielfachen Bedeutungen aufgeladener Ort. Am Brunnen sitzen in der germanischen Mythologie die Nornen, die für die Menschen den Schicksalsfaden spinnen. Im Märchen der Brüder Grimm ist er das Durchgangstor in eine andersartige, fantastische Welt. Doch auch in der realen Welt spielt der Brunnen eine zentrale Rolle. Brunnen sorgen seit jeher für das lebensnotwendige Wasser. Über Jahrhunderte trafen sich am Brunnen vor allem die jungen Frauen. Der Ort war eine Börse für Gerüchte und ein Fokus des sozialen Lebens.

"Frau Holle" ist vor allem eine Geschichte über zwei junge Frauen: Goldmarie und Pechmarie. Es ist das einzige bekannte Märchen, in dem nur Frauen vorkommen. Wie sahen ihre Lebenswelten aus, ihre Lebensentwürfe und Optionen? 

Im Vordergrund steht Pechmarie mit Pech überzogen und im Hintergrund die Mutter mit entsetztem Gesichtsausdruck.
Die faule Pechmarie wird zur Strafe von Frau Holle mit Pech überschüttet. Die bürgerliche Botschaft des Grimm’schen Märchens: Die Fleißigen werden belohnt, die Faulen bestraft.
Quelle: ZDF/Sabine Finger

Moralische Leitlinie für die sittsame Frau

Das Märchen entstand in der Form, wie es heute bekannt ist, in der Biedermeierzeit. Die Geschichte von der fleißigen Goldmarie und der faulen Pechmarie sollte eine Art moralische Leitlinie für die sittsame Frau sein. Für Dienstmädchen gab es später sogar ein Handbuch mit präzisen Verhaltensregeln. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung des Bürgertums landeten immer mehr junge Frauen vom Land in den Haushalten der wohlhabenden Städter. Im Märchen ist der Schauplatz das magische Reich von Frau Holle. Dort treffen zwei Welten aufeinander: die übermächtige Frau Holle und zwei ganz normale Mädchen, die auf die Probe gestellt werden.

Frau Holle selbst hat ihren ersten Auftritt erst spät im Märchen. Sie ist eine rätselhafte Figur. Wer eigentlich dahinter steckt, darüber streiten sich die Forscher. Einigkeit besteht darin, dass sie auf uralte weibliche Gottheiten zurückgeht. Die altrömische Diana, die germanische Freya – viel spricht dafür, dass Frau Holle mit diesen und weiteren in eine Reihe zu stellen ist. Eine Erklärung gibt es aber dafür, dass die Erinnerung an diese mythische Figur sonst weitgehend verschwunden ist: Die Mönche, die vor über tausend Jahren im heutigen Deutschland das Christentum verbreiteten, haben gründliche Arbeit geleistet.

Schaurige, gruselige maskierte Figuren stehen unter einem düsteren Gewölbebogen.
Im österreichischen Abtenau findet jedes Jahr der sogenannte Perchtenlauf statt. Ein Brauchtum, um den Winter und böse Geister zu vertreiben. Eine der Hauptfiguren ist Frau Perchta, das mythische Vorbild für Frau Holle im Grimm-Märchen.
Quelle: ZDF/Sabine Finger

Maria ersetzt weibliche Gottheiten

Auch in der damals neuen Religion gab es eine weibliche Figur, die im Volk bald große Verehrung genoss: die Mutter Maria. Im fränkischen Amorbach und in Würzburg kann man sehen, wie Stätten heidnischer Göttinnen umgewidmet und an ihrer Stelle Kapellen für die Mutter Gottes gebaut wurden. Nur im Alpenland hat eine späte Ausprägung des heidnischen Kultes überlebt: Im "Perchtenlauf", der zum Jahreswechsel bis heute große Zahlen von Besuchern anzieht.

Mehr Terra X

Terra X - Das Web

Terra X

Die Welt des Wissens präsentiert von Terra X: Aktuelle Dokus, Videos und Podcasts – zu Geschichte, Natur, Gesundheit, unserem Alltag und aktueller Wissenschaft.

Junge Bäume auf einer ehemaligen Farm.

Terra X - Unser grüner Planet - Zivilisation 

  • Untertitel

Pflanzen liefern den Menschen Nahrung, Luft zum Atmen oder Kleidung. Aber dieses Verhältnis ändert sich – und damit auch die Zukunft unseres grünen Planeten.

26.06.2022
Videolänge
Mehrere Blätter der Riesenseerose an der Wasseroberfläche.

Terra X - Unser grüner Planet - Wasser 

  • Untertitel

Mit welchen Tricks überleben Pflanzen im Wasser? Sie müssen mit starken Strömungen, Dunkelheit und Mangel an Nährstoffen zurechtkommen – eine Welt voller Überraschungen.

19.06.2022
Videolänge
Johannes B. Kerner steht im Studio und lächelt in die Kamera.

Die große Terra X-Show - Giganten 

  • Untertitel

"Die große "Terra X"-Show" mit Johannes B. Kerner geht weiter. Im Mittelpunkt dieser Ausgabe stehen "Giganten".

15.06.2022
Videolänge
Blick von oben auf ein Waldgebiet mit Zitterpappeln in Colorado/USA.

Terra X - Unser grüner Planet - Jahreszeiten 

  • Untertitel

Die dritte Folge schildert, wie Pflanzen mit wechselnden Jahreszeiten und großen Temperaturunterschieden zurechtkommen. Sie befinden sich in einem ständigen Wettlauf mit der Zeit.

12.06.2022
Videolänge
Eine Kakteenlandschaft mit Gebirge im Hintergrund.

Terra X - Unser grüner Planet - Wüsten 

  • Untertitel

Mit welchen Strategien können Pflanzen in Wüsten überleben? Sie haben verblüffende Tricks entwickelt, um mit der Trockenheit zurechtzukommen – denn Wasser bedeutet Leben.

05.06.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.