Sie sind hier:

Angeklagt! Mord oder Totschlag?

Auf der Nordseeinsel Juist wird am 25. Juli 2013 eine junge Frau tot aufgefunden. Die Leiche ist entkleidet. Der Täter wird rasch gefasst und gesteht die Tötung von Alexandra Wehrmann im Streit.

Videolänge:
44 min
Datum:
14.12.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 13.12.2025

Weitere wahre Verbrechensfälle

Die Angehörigen des Opfers gehen davon aus, dass er wegen Mordes lebenslang ins Gefängnis muss. Doch das Gericht hat Zweifel. Was ist die gerechte Strafe für einen Menschen, der getötet hat? Das Gesetz unterscheidet zwischen Mord und Totschlag.

Vorsatz oder Fahrlässigkeit – wo liegt der Unterschied?

Mörder müssen lebenslang hinter Gitter, ein wegen Totschlags Verurteilter dagegen kann auf eine deutlich geringere Strafe hoffen.

Ein ähnlicher Fall auch in Berlin: Der Mann, der eine unbeteiligte Passantin bei einer Verfolgungsjagd tötete, wird wegen Mordes angeklagt. Sein Opfer Johanna Hahn wollte am 6. Juni 2018 als Fußgängerin eine Straße überqueren. Die Ampel stand auf Grün. Doch Milinko P. ignorierte auf der Flucht vor der Polizei die rote Ampel und erfasste die 22-jährige Studentin mit seinem Auto. Sie war sofort tot. Die Staatsanwaltschaft plädiert später auf fahrlässige Tötung. Der Anwalt der Hinterbliebenen, Gregor Gysi, hingegen ist überzeugt: Es war Mord.

Lässt sich ein Mord ohne Leiche beweisen?

Auch in Neuruppin müssen sich eine Mutter und ihr erwachsener Sohn wegen Mordes vor Gericht verantworten. Doch es gibt keine Leiche. 16 Jahre nach dem Verschwinden von Maike Thiel werden Christine S. und Michael S. angeklagt. Die beiden sollen ein Mordkomplott gegen die schwangere Ex-Freundin des Sohnes geschmiedet und Maike Thiel am 3. Juli 1997 getötet haben. Ihr angebliches Motiv: die drohenden Unterhaltszahlungen für Mutter und Kind. Doch vor Gericht stellt sich die Frage: Lässt sich ein Mord ohne Leiche beweisen?

Jeder Fall ist anders – und selten gibt es nach einem Tötungsdelikt Gewissheit über den Ausgang des Gerichtsverfahrens. War es Mord oder Totschlag? Oder womöglich nur "fahrlässige Tötung"? Wofür gibt es Beweise? Und was ist die angemessene Strafe für den Täter? Das Gericht muss eine Entscheidung treffen. Nach dem Gesetz. Im Namen des Volkes.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.