Sie sind hier:

Brennpunkt Deutschland: Frankfurt, Bahnhofsviertel

Das Frankfurter Bahnhofsviertel zählt zu den berühmtesten und berüchtigtsten Stadtvierteln Deutschlands. Drogenszene, Rotlichtviertel und hippe Szenetreffs liegen hier dicht beieinander.

Videolänge:
44 min
Datum:
08.01.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 23.09.2023, in Deutschland, Österreich, Schweiz

Wie nirgendwo sonst prallen auf nur einem halben Quadratkilometer Fläche zwei Welten aufeinander, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Denn längst prägen nicht mehr nur Drogen, Kriminalität und Rotlicht das Bild. Der Stadtteil gilt inzwischen als in.

Der Grund: In den vergangenen Jahren haben immer mehr Szene-Bars und hochpreisige Restaurants eröffnet und ein hippes Publikum in dieses einstmals verrufene Viertel gelockt. Das Sortiment reicht von koreanisch, arabisch und indisch bis zu ostafrikanisch. Laut "Wirtschaftswoche" gilt das Viertel als angesagtester Stadtteil in der gesamten Mainmetropole. Studenten feiern hier genauso wie Banker oder junge Kreative. Und sie bleiben längst nicht mehr nur für ein Bier oder ein edles Vier-Gänge-Menü: Inzwischen leben 3900 Menschen hier, über 50 Prozent mehr als noch 2007.

Mitten im Rotlichtviertel liegt einer der größten Strip-Klubs der Stadt. Hier arbeiten Kate und Thays schon seit über fünf Jahren. Jedes Wochenende verkaufen sie dem vorwiegend männlichen Publikum bis 5.00 Uhr morgens eine Illusion – gegen Bares. Für sie, genauso wie für Betreiber Christian, ist die Arbeit im Rotlichtmilieu ein Traumjob.

Direkt gegenüber betreibt Nadine Maletzki als einzige Frau im Viertel ein Laufhaus. Mit 18 Jahren ist sie in das Geschäft der Eltern eingestiegen. Normalerweise arbeiten in den fünf Stockwerken bis zu 50 Frauen – bieten Sex fast rund um die Uhr. Doch seit Ende März 2020 sind wegen der Corona-Pandemie alle Bordelle in Hessen geschlossen, stattdessen floriert das Geschäft auf der Straße. Über 300 Frauen gehen hier jeden Tag auf dem illegalen Straßenstrich anschaffen.

Was zeigt der Film?

Der Film bietet Einblicke in einen Kosmos, der für Außenstehende eine verborgene, für manche auch eine angsteinflößende Welt ist. Weil sich die wenigsten trauen, ihren Weg vorbei an Junkies, Obdachlosen und Tagedieben zu bahnen. Doch die Menschen, die hier leben und arbeiten, fühlen sich mit dem Viertel verbunden, weil sie sich etwas aufgebaut haben und dem schlechten Ruf etwas entgegensetzen wollen. Zum Beispiel die Brüder James und David Ardinast, die sich mit zahlreichen Lokalen zu einflussreichen Gastronomen im Viertel nach oben gearbeitet haben.

Armut in Deutschland

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.