Sie sind hier:

Die SS - Macht und Mythos: Krieg (4/6)

Die Waffen-SS – von der Propaganda zur militärischen Elite stilisiert. Tatsächlich stehen die SS-Soldaten für Kriegsverbrechen und hohe Verluste. Vor allem auf der eigenen Seite.

Videolänge:
44 min
Altersbeschränkung:
FSK 12
Datum:
27.02.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 26.02.2032

Alle Folgen

"Die SS - Macht und Mythos: Krieg": Schwarz-Weiß-Bild. Am 10.06.1944: SS-Soldaten kurz nach dem Massaker an 218 Einwohnern des griechischen Ortes Distomo.
10.06.1944: Himmlers "Supersoldaten" nach dem Massaker im griechischen Distomo. 218 an den Partisanenkämpfen unbeteiligte alte Menschen, Frauen und Kinder wurden von der 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division im Zuge einer „Vergeltungsaktion“ ermordet.
Quelle: dpa/ epa/ana

Unverhältnismäßig viele Angehörige der Waffen-SS sterben im Gefecht. Die Gründe sind militärische Unerfahrenheit und blindes Draufgängertum. Um den Nachschub an Rekruten zu sichern, werden Zehntausende Ausländer angeworben. Die Waffen-SS ist eine Vielvölkerarmee.

Mit eigenen Kriegsberichterstattern lässt SS-Chef Himmler das Bild seiner Männer als "Supersoldaten" verbreiten – hart, tapfer und vor allem immer erfolgreich.

Mit der Realität hat das wenig gemein. Die Ausbildung ist unzureichend, besonders auf taktischem Gebiet. Wichtiger sind Himmler bedingungsloser Gehorsam und nationalsozialistische Gesinnung. Ihre Niederlagen und vor allem ihre Kriegsverbrechen zeichnen das wahre Bild der Männer der Waffen-SS - geschult zu fanatischen und skrupellosen Rassekriegern.

Die SS - Hitlers Henker, die tödlichste Organisation der Weltgeschichte. Das sechsteilige Doku-Projekt deckt auf, wie das menschenverachtende Weltbild des schwarzen Ordens Hunderttausende Deutsche zu Tätern macht.

Serienbild: Krieg und Holocaust - Der deutsche Abgrund

ZDFinfo Doku - Krieg und Holocaust - Der deutsche Abgrund 

Wie konnte aus einer krisenhaften Demokratie eine Apokalypse mit Krieg und Völkermord entstehen? Ein Blick auf die Geschichte zwischen 1918 und 1948.

Mehr zum Thema

"Der Nazi-Plan": Die Hakenkreuzflagge überlagert eine schematische Weltkarte

ZDFinfo Doku - Der Nazi-Plan 

Es begann mit einer unbedeutenden Kleinstpartei mit Hang zu Propaganda und Gewalt und endete mit einer Mordmaschinerie, die die Welt in einen zweiten, verheerenden Weltkrieg stürzen sollte.

"Geheime Unterwelten der SS: Das Rätsel der Zittwerke": Reenactment - Die bewachte Einfahrt in die Zittwerke 1944.

ZDFinfo Doku - Geheime Unterwelten der SS 

Geheime Rüstungsprojekte und V-Waffen: Bis zuletzt produzierte das Dritte Reich modernste Kriegstechnik. KZ-Häftlinge arbeiteten beim Bau von riesigen Untertageanlagen.

Schwarz-Weiß-Foto. Das Bild zeigt eine Gruppe von russischen Zwangsarbeitern.

ZDFinfo Doku - Hitlers Sklaven 

Sie wurden im Krieg gefangen genommen, verhaftet oder einfach verschleppt, um in Nazideutschland zu arbeiten. 13 Millionen Zwangsarbeiter - vom Regime organisiert, von der Gesellschaft getragen.

"Geheimnisse des "Dritten Reichs" - Hitler und die Frauen": Adolf Hitler mit Hund.

ZDFinfo Doku - Hitler privat 

Er ist ein Symbol für Unmenschlichkeit. Die Darstellung Hitlers als Mensch ist noch immer ein Tabu. Autor Michael Kloft unternimmt den Versuch, dem Menschen Adolf Hitler näher zu kommen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.