Sie sind hier:

Geheime Bunker: Angst vor dem Atomkrieg

Die Bedrohung durch Atomwaffen im Kalten Krieg steigt. Schutz vor einem Atom-Tod bieten geheime Bunker. ZDFinfo stellt vor, welche Technik und Geschichte dahinter steckt.

Videolänge:
44 min
Datum:
03.11.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 25.11.2024

Architektur - über und unter der Erde

"Geheime Bunker - Beton gegen Bomben": Ein großer U-Boot Bunker direkt am Meer.

ZDFinfo Doku - Geheime Bunker: Beton gegen Bomben  

Bunker finden sich in vielen Regionen Europas. Sie spiegeln das technische Know-how und die Bedrohungslage ihrer Zeit. ZDFinfo stellt Bunkeranlagen aus verschiedenen Epochen vor.

03.11.2020
Videolänge
"Geheime Unterwelten der Krim": Grafische Darstellung der Einfahrt eines U-Boots.

ZDFinfo Doku - Geheime Unterwelten der Krim 

Im Südwesten der Halbinsel Krim verbirgt sich ein unterirdischer Bunker für die Atom-U-Boote der Schwarzmeerflotte - in der traumhaft schönen Bucht von Balaklawa.

03.11.2020
Videolänge
"Böse Bauten - Hitlers Architektur - Von Weimar bis zum Krieg": Das Goethe-Nationalmuseum von vorne.

ZDFinfo Doku - Böse Bauten: Von Weimar bis zum Krieg  

Vom Goethehaus bis zum KZ Buchenwald - Glanz und Elend lagen nah beieinander in der Klassik-Residenz. Hitler wollte Weimar zu einer Nazi-Musterstadt machen, und die Spuren findet man noch heute.

24.08.2020
Videolänge
"Das unterirdische Reich - Von Wunderwaffen und Sklavenarbeitern ": Ein Stollensystem in Bayern.

ZDFinfo Doku - Von Wunderwaffen und Sklavenarbeitern 

1944 werden riesige Rüstungsfabriken in unterirdische Stollen verlegt. Diese Folge deckt auf, wie das Bauvorhaben der Nazis mit grausamer Sklavenarbeit durchgesetzt werden sollte.

03.11.2020
Videolänge
Unterirdische Halle für Raketenbau

ZDFinfo Doku - Von Festungen und Führerbunkern 

Neben bombensicheren Fabriken wurde der 1800 m² große Führerbunker erbaut. Diese Folge blickt in die unterirdische Welt, die nur mit Sondergenehmigung betreten werden darf.

03.11.2020
Videolänge

Ob die Franzensfeste in Italien, Churchills War Rooms in London oder die Nachrichtenzentrale Strausberg der NVA: Militärische Schutzbauten sind weit mehr als technische Anlagen. Sie sind immer auch Zeugen der Vergangenheit.

Bunker sind auch heute ein aktuelles Thema. Es gibt noch immer Hunderttausende dieser Schutzbauten in Europa, fast immer aus Stahlbeton. Die meisten stehen in Albanien, geschätzt über 200 000 Kleinstbunker neben einem gewaltigen Regierungsbunker für die ehemaligen Potentaten.

Adolf Hitler und Enver Hoxha: Die Herren der Bunker

Die ältesten dieser Stahlbeton-Befestigungen stammen aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, als die Ziegel-Festungen des 19. Jahrhunderts wegen neuer Munition massiv verstärkt wurden. Wegen einer vermeintlichen Überlegenheit gegenüber Angreifern schufen mehrere europäische Staaten in der Zeit zwischen den Weltkriegen gewaltige Betonbauten. So wähnten sie sich gegen feindliche Angriffe in den Stellungskriegen des Ersten Weltkrieges gesichert.

Ausgerechnet Hitler machte mit seinen neuartigen beweglichen Angriffsverbänden in den ersten Jahren des Zweiten Weltkrieges diese Sperranlagen wertlos. Dennoch ließ kein Machthaber mehr Bunker errichten als er, außer Enver Hoxha in Albanien.

Atomwaffen und Schutzräume

Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges erlebt der Bunkerbau eine Zäsur. Zukünftige militärische Konflikte sind seitdem von Atomwaffen geprägt. Verbunkerte und hermetisch abgeschlossene Schutzräume werden noch wichtiger als zuvor. Nun müssen auch Waffen geschützt werden, vor allem Mittelstrecken- und Interkontinentalraketen mit Nuklearsprengköpfen. Diese Plätze sind noch immer geheimnisvoll und teilweise in Vergessenheit geraten. Zeitweise standen sie unter strengster Geheimhaltung, heute sind sie teils zu Ruinen zerfallen und Mahnmale des Kalten Krieges.

In zwei Folgen spürt die Dokumentation acht dieser geheimen Bunker auf, zeigen ihre baulichen Besonderheiten und ihre Geschichte. Die zweite Folge zeigt die Schutzbauten im atomaren Zeitalter, die verbunkerten Atomraketenbasen der Sowjetunion im heutigen Litauen, einen Bunker des Warndienstes für den Schutz der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland und die atomsichere Nachrichtenzentrale der ostdeutschen Volksarmee. Die Bunkerbauten in Albanien bilden den Abschluss. Das kleine Land besitzt noch heute weltweit die meisten Bunker, entstanden aus der Furcht eines paranoiden Diktators.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.