Sie sind hier:

Tod eines Mädchens (1)

Zweiteiliger Krimi

Polizistin Hella Christensen macht sich auf den Weg zu ihrer neuen Arbeitsstelle in Kiel. Doch sie kommt nicht weit, da an der Seebrücke ihres Heimatortes ein totes Mädchen gefunden wurde.

something
89 min
something
17.03.2020
something
UT
Video verfügbar bis 12.09.2020

Weitere Fernsehfilme

Simon Kessler (Heino Ferch)

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Tod eines Mädchens (2)
 

Der Mord an der 14-jährigen Jenni hat den kleinen Ort an der Ostseeküste tief erschüttert. Alle haben Angst, …

Videolänge:
89 min
Gräfin Belavar (Iris Berben) und Herr Gärtner (Edgar Selge). Im Hintergrund, r.: Henriette "Henny" von Schirach (Rosalie Thomass).

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Das Zeugenhaus
 

Nürnberg, Herbst 1945. Zu Beginn der Kriegsverbrecherprozesse richten die US-Amerikaner in einer …

Videolänge:
106 min
"Die Neue": Die Lehrerin Eva (Iris Berben) streitet sich im Klassenzimmer mit ihrer Schülerin Sevda (Ava Celik), während die Klassenkameraden komplett verhüllt im Hintergrund stehen.

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Die Neue
 

Eva ist Lehrerin aus Leidenschaft. Sie lehrt ihre Schüler eine demokratische, respektvolle Streitkultur. Da …

Videolänge:
87 min
"Duell in der Nacht" - Noch weiß Kommissar Birke (Jürgen Vogel, r.) nicht, dass er für seinen Chef Lehm (Peter lerchbaumer, l.) und den Polizeipräsidenten (Hans Jörg Assmann, m.) nur als Spielball fungiert.

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Duell in der Nacht
 

Kommissar Jonas Birke, neu bei der Mordkommission Frankfurt, bleibt eine Nacht, um Wolfram Ernst den Mord an …

Videolänge:
89 min
"Nicht tot zu kriegen": Ex-Hauptkommissar Robert Fallner (Murathan Muslu) hat sich dicht hinter Simone Mankus (Iris Berben) aufgestellt. Seine Haltung zeigt klar, dass er auf die Showbiz-Diva aufpasst. Die beiden befinden sich in einer Bar, an deren Wand unzählige Fotos hängen.

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Nicht tot zu kriegen
 

Simone Mankus, eine Film-Diva mit bewegter Vergangenheit, plant ihr großes Comeback. Als ihr ein Stalker zu …

Videolänge:
94 min

Inhalt

Hellas neuer Vorgesetzter, Simon Kessler, ist bereits aus Kiel angereist und erwartet sie auf der Brücke. Hella erkennt die Tote sofort: Es ist die 14-jährige Jenni, Tochter ihrer Nachbarsfamilie.

Kessler ordnet an, die kürzlich aufgelöste Dienststelle vor Ort zu nutzen, um von hier aus den Mordfall zu klären. Seine vor Kurzem erlittene Schussverletzung verschweigt er.

Schnell stellt sich die Frage, ob der Täter ein Fremder ist, der seinem Opfer am Abend zuvor durch Zufall begegnete, oder ob der Mörder sein Opfer kannte. Hella fällt es aufgrund der familiären Verbundenheit sehr schwer, die Ermittlungen an Kesslers Seite voranzutreiben. Sie ist nicht nur mit der Familie des Opfers befreundet, sondern auch mit allen aus dem Ort bekannt. Wie kann sie jemanden aus ihrem unmittelbaren Umfeld verdächtigen?

Während die Polizei den jugendlichen Straftäter Dennis schon bald wieder aus dem Fokus ihrer Ermittlungen nimmt, interessiert sich die junge Journalistin Mareike für den Fall. Sie erfährt von der Befragung Dennis' und schreibt einen Artikel, der Dennis öffentlich vorverurteilt. Daraufhin verlässt dieser unerlaubt die strafrechtliche Einrichtung und hält sich versteckt. Hat er doch etwas zu verbergen?

Zeitgleich nehmen die Ermittlungen neue dramatische Wendungen, ohne dass sich ein Täter überführen lässt. Mit einem Mal scheint der ganze Ort verdächtig - auch Hauke, Jennis Vater, steht neben dem Hotelbesitzer Uwe Hahn ganz oben auf der Liste der Verdächtigen. Während Hauke kein Alibi für die Mordnacht vorweisen kann, scheint Uwe etwas zu verbergen - hinter einer Stahltür in seiner Dunkelkammer im Keller. Befinden sich dahinter Aufnahmen, die besser niemand zu Gesicht bekommen sollte?

Auch die Ehe von Jennis Eltern wird auf die Probe gestellt: Silke trauert nicht nur um ihre Tochter, sondern ist auch von ihrem Mann Hauke enttäuscht, der sich mehr und mehr in sein Schneckenhaus zurückzieht. Sie fühlt sich allein gelassen und ist in dieser Zeit sehr dankbar für die Hilfe Torbens, Haukes Bruder. Er scheint ihre Trauer zu verstehen und unterstützt sie in jeder Hinsicht, sodass sie in ihrer Verzweiflung sogar kurz davor steht, ihr Verhältnis zu ihm neu aufleben zu lassen.

Während in viele Richtungen ermittelt wird, erfährt Kessler, dass das Mordopfer einen heimlichen Verehrer hatte. Als seiner Kollegin Hella bewusst wird, dass es sich dabei um ihren Sohn Martin handelt, bricht für sie eine Welt zusammen.

Kessler nimmt Martin fest, als weitere Indizien auftauchen. Die Freundschaft der beiden Nachbarsfamilien wird auf eine harte Probe gestellt und die kleine Ortschaft für lange Zeit in ihren Grundfesten erschüttert.

Darsteller

  • Simon Kessler - Heino Ferch
  • Hella Christensen - Barbara Auer
  • Silke Broder - Anja Kling
  • Hauke Broder - Jörg Schüttauf
  • Torben Broder - Hinnerk Schönemann
  • Jan - Max Landgrebe
  • Lars von Ahnefeld - Johann von Bülow
  • Martin Christensen - Chris Veres
  • Jenni Broder - Annika Schrumpf
  • Johannes Christensen - Rainer Bock
  • Uwe Hahn - Gustav Peter Wöhler
  • Mareike Thiel - Anna Unterberger
  • Dennis Boysen - Julius Nitschkoff
  • und andere -

Stab

  • Regie - Thomas Berger
  • Autor - Florian Iwersen, Stefan Holtz
  • Kamera - Frank Küpper
  • Schnitt - Jan Henrik Pusch
  • Musik - Florian Tessloff
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.