Sie sind hier:

Der Promi-Tik

Stars ganz privat

Rafi probt für einen Contest und lässt sich dabei von Keanu filmen. Als sie das Video gepostet hat, bekommt sie fiese Kommentare von Leuten, die sie gar nicht kennt.

something
1 min
something
29.10.2019

Rafi hat sich bei einem Lip-Sync-Contest angemeldet und probt eifrig dafür. Ihre Performance zu dem Song „Game over“ ist fast fertig. Es fehlt bloß noch das richtige Outfit. Um zu entscheiden, was sie anziehen soll, macht Keanu Videos von Rafi in verschiedenen Outfits und postet sie. Bald kommen die ersten Kommentare. Die sind zunächst positiv, doch dann kommen mehr und mehr fiese Nachrichten. Rafi ist ganz unglücklich.

Warum solltest du nicht alles „öffentlich“ machen?

Emmily und Laetitia Cybermobbing
Quelle: ZDF

Wenn du Videos öffentlich postest, können sie von jedem gesehen, kommentiert und sogar gespeichert werden. Die meisten Apps sind so voreingestellt, dass alles, was du postest, öffentlich ist. Belässt du es bei der Einstellung, kannst du viele Likes und Follower bekommen, aber auch gemeine Kommentare. Die ziehen dann schnell weitere Hasskommentare nach sich. Außerdem können Clips, die du postest, auch auf anderen Plattformen gesehen und geteilt werden, mit denen die App verknüpft ist. Das gilt auch für die Kommentare: die netten und die fiesen.

Wie kannst du dich und deine Daten schützen?

Wenn du dein Konto in den Einstellungen auf „privat“ stellst, können nur die Personen deine Beiträge sehen, die deine Genehmigung zum Folgen deines Profils bekommen haben. Deine Privatsphäre ist noch besser geschützt, wenn du deine Videos nur an Freunde verschickst. Wenn du dennoch belästigt wirst, kannst du den Kontakt für dein Profil sperren lassen.

Welche Datenschutz-Einstellungen sind noch wichtig?

Ebenfalls voreingestellt ist die Freigabe deines Standortes, deines Mikrofons und deiner Kamera. Ein Zugriff auf Mikrofon und Kamera sollten nur bei Verwendung der App möglich sein. Dein Standort ist für die Verwendung der App völlig unwichtig. Diesen kannst du unter "Profil bearbeiten"> „Privatsphäre und Sicherheit“ deaktivieren. 

Solltest du dennoch unangemessene und verletzende Kommentare bekommen, kannst du die betreffenden Kontakte innerhalb der App melden.

Mehr zu dem Thema findest du auch unter:

Bist du lieber "öffentlich" oder "privat"? Schreib uns in die Kommentare.

Kommentare

6 Kommentare

Mehr App+on-Videos

App und on - Brutale Videos

ZDFtivi | App+on -
Brutale Videos
 

Die Bilder aus einem Video gehen Keanu nicht mehr aus dem Kopf.

Videolänge:
1 min
App und on - Hatespeech

ZDFtivi | App+on -
Hate Speech
 

Laetitias und Keanus Lehrerin wird im Klassenchat beleidigt. Was tun?

Videolänge:
1 min
App und on - Cybergrooming

ZDFtivi | App+on -
Cybergrooming
 

Wer ist Sofia_2005? Vorsicht, Fake Freunde!

Videolänge:
1 min
App und On - Diätwahn

ZDFtivi | App+on -
Body-Bilder
 

Sind die auch in Wirklichkeit alle so schön?

Videolänge:
2 min
App und on - Phishing

ZDFtivi | App+on -
Phishing
 

Wie erkennst du gefälschte E-Mails?

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!