Sie sind hier:

Rette mein Leben!

Ein Unfall! Eric kommt als erster an die Unfallstelle und findet einen Verletzten. Wie reagiert er und was muss jeder über Erste Hilfe wissen?

something
23 min
something
24.01.2020
something
UT
Video verfügbar bis 23.01.2022

Kommt ihr an einem Unfallort, müsst ihr zuerst die Lage checken: Prüft, ob die Person mit euch sprechen kann, also bei Bewusstsein ist und ob sie noch atmet.

Leben retten mit einem AED (Defibrillator)

Durch die Herz-Lungen-Massage bleibt der Blutkreislauf eines Verletzten ohne eigene Atmung stabil und die Organe werden weiter mit Sauerstoff versorgt. Um aber ein geschädigtes Herz wieder in den richtigen Rhythmus zu bringen, braucht man einen sogenannten Defibrillator, kurz auch AED genannt:

ZDFtivi | PUR+ -
So funktioniert ein Defibrillator
 

Leben retten mit dem AED

Videolänge:
2 min

Ein AED oder auch externer Defibrillator genannt, ist ein medizinisches Gerät, das den Herzrhythmus selbstständig analysiert und wenn es notwendig ist einen Stromimpuls abgeben kann, um einen normalen Herzschlag wiederherzustellen. Ärzte in Krankenhäusern arbeiten mit solchen Geräten. Es gibt aber auch Geräte, die speziell für ganz normale Leute gemacht sind, damit im Notfall jeder helfen kann. Das Gerät sagt genau, was zu tun ist. Man findet sie auf öffentlichen Plätzen, in U-Bahnen oder Bahnhöfen.

Erste Hilfe Übung mit Defibrillator
Erste Hilfe Übung mit einem Defibrillator
Quelle: imago

Telefon-Nummer des Rettungsdienstes:

Nummer Rettungsdienst
Nummer Rettungsdienst
Quelle: dpa

Wenn etwas passiert ist, sollte man trotz des Schreckens versuchen, ruhig zu bleiben. Gerade am Telefon, wenn man den Rettungsdienst anruft. Die Rettungsleitstelle braucht möglichst genaue Informationen. Deshalb müsst ihr am Telefon fünf wichtige Infos weitergeben:

Die fünf "W-Fragen":

Wer ruft an und meldet den Unfall?
Wo geschah der Unfall?
Was ist geschehen?
Wie viele Personen sind verletzt?
Welche Art der Verletzung liegt vor?

Legt erst auf, wenn die Helfer am Telefon es euch sagen.

Notruf per Handy

Speichert euch die 112 und die 110 (Polizei) im Handy ab. Ein Notruf kostet nichts und funktioniert mit Handy fast immer, auch wenn ihr kein Guthaben oder Netz für normale Gespräche habt.

Kommentare

19 Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!