Sie sind hier:

Frankfurt zu abgezockt für tapfere Schalker

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 3:0 | Bundesliga, 16. Spieltag

von Julius Adam

Schlusslicht Schalke 04 hat sich zum Re-Start der Bundesliga verbessert gezeigt, Punkte gab es aber nicht: Bei Eintracht Frankfurt setzte es eine 0:3-Niederlage.

Videolänge:
8 min
Datum:
23.01.2023
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Eintracht Frankfurt hat zum Jahresauftakt in der Fußball-Bundesliga einen in der Höhe schmeichelhaften Sieg gefeiert und bei Schlusslicht FC Schalke 04 für viel Frust gesorgt. Die Frankfurter kletterten mit dem 3:0 (1:0) am Samstag auf den zweiten Tabellenplatz. Schalke muss hingegen einen weiteren Rückschlag verdauen.  

Schalke im Pfosten-Pech

Vor 50.000 Zuschauer*innen in Frankfurt machte SGE-Akteur Randal Kolo Muani nach nur fünf Minuten auf sich aufmerksam: Der französische Vize-Weltmeister stürmte frei Richtung Schalke-Torwart Alexander Schwolow, verzog aber. Generell legte aber vor allem der Außenseiter aus Gelsenkirchen angriffslustig los und hatte die bessere Raumaufteilung. Dann aber narrte Jesper Lindström seinen Gegenspieler Henning Matriciani und ließ 04-Keeper Schwolow beim 1:0 für Frankfurt keine Chance (22.).

Simon Terodde (28.) und Sichiro Kozuki (32.) hätten die Partie noch vor der Halbzeitpause innerhalb von wenigen Minuten drehen können, der Ball touchierte aber zweimal den Pfosten. Die Frankfurter Abwehr um den Kroaten Hrovje Smolcic wirkte nicht besonders sicher.  

Späte Treffer für die Eintracht

Auch nach der Pause brachten die Schalker die Gastgeber mit dem starken U21-Nationalspieler Tom Krauß immer wieder in Bedrängnis. Bei der ersten Offensivaktion rettete Frankfurts Torhüter Kevin Trapp wieder gegen Kozuki (47.). Der hochverdiente Ausgleich gelang den Gästen nicht, denn auch Terodde vergab im Anschluss erneut: Der S04-Stürmer beförderte die Kugel mit dem Kopf über die Latte (54.).

Die Tore fielen schließlich auf der Gegenseite: Der eingewechselte Kolumbianer Rafael Borré und Aurélio Buta, bei seinem ersten Pflichtspiel für Frankfurt, legten spät nach (84. und 90.+1) und entschieden so die Partie.   

Die Aufstellungen:   

Eintracht Frankfurt: Trapp - Jakic, Smolcic, Ndicka - Dina Ebimbe (70. Buta), Kamada (81. Rode), Sow, Knauff (61. Lenz) - Lindström, Mario Götze - Kolo Muani (70. Borre)  
Trainer: Oliver Glasner  

Schalke 04: Schwolow - Brunner, Yoshida, Matriciani, Uronen - Krauß - Larsson (82. Frey), Latza - Kozuki (74. Karaman), Bülter - Terodde  
Trainer: Thomas Reis  

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Bundesliga - 18. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock im Eintracht Stadion in Braunschweig, 12.11.2022, Frederic Ananou (FC Hansa Rostock) gegen Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)

Bundesliga - Hansa entführt Dreier aus Braunschweig 

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Patrick Glöckner holt Hansa Rostock den ersten Sieg. Durch das 1:0 bei Eintracht Braunschweig überwintert der FCH im Tabellenmittelfeld.

14.11.2022
Videolänge
17. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.