Sie sind hier:

0:3 beim KSC: Schalke weiter im freien Fall

Karlsruher SC - FC Schalke 04 3:0 | 2. Bundesliga, 10. Spieltag

von Joscha Saltenberger

Der Absturz des FC Schalke 04 nimmt kein Ende. Die Königsblauen unterlagen beim Debüt ihres neuen Trainers Karel Geraerts mit 0:3 beim Karlsruher SC.

Videolänge:
7 min
Datum:
23.10.2023
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Auch unter dem neuen Trainer setzt sich der dramatische Absturz von Schalke 04 ungebremst fort. Im ersten Spiel des Belgiers unterlag der taumelnde Traditionsklub beim Karlsruher SC 0:3 (0:2), damit steckt Schalke nach der vierten Niederlage in Folge als 16. tief im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga. Lars Stindl (22.) und Igor Matanovic (37.) brachten den KSC in Halbzeit eins in Führung. Danke eines Eigentors von Henning Matriciani (75.) erhöhten die Hausherren auf 3:0. 

Geraerts setzt auf Fährmann im Kasten

Der Spieltag begann mit einer Schweigeminute für die Opfer des Krieges in Nahost - hier in Karlsruhe wie auch auf allen andern Plätzen - bevor der Sport wieder die Hauptrolle spielte. Der neue Schalker Coach setzte auf Urgestein Ralf Fährmann im Tor, eine Dreierkette in der Abwehr und eine sehr offensive Ausrichtung. Doch der Schuss ging nach hinten los: Mit dem Keeper alter Schule wählte Schalke im Spielaufbau meist den langen Ball, der aber beständig beim Gegner landete. So wurde nur eine Hälfte des Rasens bespielt: die der Schalker.

Der KSC dominierte die erste Halbzeit deutlich und ging verdient in Führung, als die königsblaue Innenverteidigung zu langsam reagierte: Nach einer Hereingabe von Fabian Schleusener legte Igor Matanovic auf Lars Stindl ab, der bei seinem zweiten Saisontor keine Mühe hatte. Wenig später hatte Fährmann Glück, als eine abgefälschte Flanke von Paul Nebel an die Latte prallte (29.). Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Bryan Lasme die erste Torchance für Schalke hatte - und kläglich vergab. Der KSC spielte weiter ballsicherer und zielstrebiger und belohnte sich mit dem 2:0: Matanovic traf nach Nebel-Flanke volley - erneut kaum gestört. 

KSC besticht durch Effizienz vor dem Tor

Mit drei Umstellungen nach der Pause versuchte Geraerts zu korrigieren. Schalke steigerte zwar sich ein wenig, auf den Rängen stellten die mitgereisten Fans aber die Unterstützung ein. Zwar war der FC Schalke nun spielbestimmend, doch von den wenigen Chancen wurde keine genutzt. Der KSC dagegen glänzte mit gnadenloser Effizienz vor dem Tor: Nach einem tiefen Pass von Stindl spielte Schleusener den Ball flach in den Strafraum. Matricianis Rettungsversuch landete im eigenen Tor (75.). So setzte sich der KSC verdient mit 3:0 durch und klettert in der Tabelle auf Platz 12. 

Die Aufstellungen:  

Karlsruher SC: Drewes - Jung, Bormuth (88. Beifus), Franke, Herold - Gondorf (88. Jensen), Nebel (88. Thiede), Wanitzek, Stindl - Matanovic (70. Zivzivadze), Schleusener (80. Burnic) 
Trainer: Christian Eichner 

FC Schalke 04: Fährmann - Kalas (46. Matriciani), Baumgartl, Kaminski - Kabadayi (80. Murkin), Seguin, Ouwejan (46. Mohr) - Tempelmann, Ouedraogo - Terodde (46. Kozuki), Lasme (71. Polter) 
Trainer: Karel Geraerts 

Schiedsrichter: Florian Heft

Bundesliga - 23. Spieltag

Stuttgarts Enzo Millot in Aktion mit Kölns Julian Chabot.

Bundesliga - VfB Stuttgart stolpert gegen Köln 

Der VfB Stuttgart hat nach vier Siegen in Folge mal wieder Federn lassen müssen. Eine mäßge Leistung gegen einen kämpferischen 1. FC Köln reichte nur zu einem 1:1-Unentschieden.

26.02.2024
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

Champions League - Highlights

Mats Hummels diskutiert mit Schiedsrichter Srdjan Jovanovic.

sportstudio UEFA Champions League - BVB hadert in Eindhoven mit Elfmeterpfiff 

Foul oder kein Foul? Borussia Dortmund verschafft sich bei der PSV Eindhoven mit einem 1:1 eine gute Ausgangsposition. Für Ärger sorgt beim BVB aber der Elfmeter zum Ausgleich.

21.02.2024
Videolänge
Amir Rahmani (Neapel) und Robert Lewandowski (FC Barcelona) kämpfen um den Ball.

sportstudio UEFA Champions League - Neapel kontert Lewandowski-Tor für Barca 

Im Duell der Krisenklubs ist der FC Barcelona lange das bessere Team. Lewandowski bringt die Gäste in Neapel verdient in Führung, doch Italiens Meister hat noch eine Antwort.

21.02.2024
Videolänge
Wenderson Galeno (FC Porto) jubelt nach seinem Tor.

sportstudio UEFA Champions League - Porto schockt Arsenal in letzter Sekunde 

Der FC Porto stellt den FC Arsenal vor einige Probleme. In Hälfte eins vergibt Galeno noch eine doppelte Riesenchance, in der Nachspielzeit trifft er per Schlenzer zum 1:0.

21.02.2024
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.