Sie sind hier:

Leipzig bezwingt Heidenheim mit Mühe

RB Leipzig - 1. FC Heidenheim 2:1 | Bundesliga, 13. Spieltag

von Moritz Zschau

RB Leipzig hat sich im Heimspiel gegen Aufsteiger 1. FC Heidenheim zumindest dem Ergebnis nach keine Blöße gegeben. Der 2:1-Erfolg hing in der Schlussphase aber am seidenen Faden.

Videolänge:
7 min
Datum:
04.12.2023
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

RB Leipzig hat am 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Heidenheim 2:1 gewonnen. Der belgische Nationalspieler Lois Openda (29., Foulelfmeter) und Yussuf Poulsen (44.) trafen zum Sieg für die Sachsen, die weitaus deutlicher hätten gewinnen können. Leipzig aber betrieb Chancenwucher, zudem verhinderte der Pfosten einen weiteren Treffer von Openda (78.) und die Latte ein Eigentor von Heidenheims Omar Haktab Traore (90.+1). Für den FCH traf Benedikt Gimber (45.+1). 

Leipzig lässt viele Chancen liegen

RB Leipzig übernahm sofort die Spielkontrolle. Die Gäste aus Heidenheim ließen sich tief in die Defensive drängen, Lois Openda scheiterte mit einem satten Schuss an FCH-Keeper Kevin Müller (11.). Die Heidenheimer konzentrierten sich aufs Kontern und verpassten bei einem Kopfball von Tim Kleindienst (14.) nur hauchdünn die überraschende Führung.

Die Partie verflachte in der Folge ein wenig. Leipzig hatte rund 80 Prozent Ballbesitz, suchte aber vergeblich eine Lücke. Unfreiwillig zu Hilfe kamen die Gäste: Openda wurde im Strafraum gefoult - den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher ins rechte Eck (29.).

Heidenheim darf bis zum Ende hoffen

Der Aufsteiger wagte sich nach dem Rückstand mehr in die Offensive, bekam dafür aber zunächst die Quittung: Nationalspieler David Raum setzte sich auf links durch und bediente Yussuf Poulsen, der den Ball aus kurzer Distanz ins Tor stocherte (44.). Benedikt Gimber traf dann aus dem Nichts nach einer Ecke noch vor der Halbzeit und verkürzte (45.+1). 

Nach dem Seitenwechsel bestimmten weiter die Leipziger das Spiel, es haperte aber immer wieder am letzten Pass - oder am Abschluss. Die Heidenheimer versteckten sich nicht, und so blieb es spannend, auch weil Leipzig aus seiner Überlegenheit zu wenig machte. 

Die Aufstellungen:  

RB Leipzig: Blaswich - Henrichs, Klostermann, Simakan, Raum (90. Lenz) - Haidara, Schlager, Baumgartner (89. Lukeba), Simons (78. Forsberg) - Openda, Poulsen (77. Šeško) 
Trainer: Marco Rose  

1. FC Heidenheim: Müller - Mainka, Maloney (68. Beck), Gimber - Föhrenbach, Schöppner (86. Thomalla), Theuerkauf (68. Sessa), Traore - Beste (86. Schimmer), Kleindienst - Pieringer (74. Dovedan) 
Trainer: Frank Schmidt

Bundesliga - 22. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Champions League - Highlights

Mats Hummels diskutiert mit Schiedsrichter Srdjan Jovanovic.

sportstudio UEFA Champions League - BVB hadert in Eindhoven mit Elfmeterpfiff 

Foul oder kein Foul? Borussia Dortmund verschafft sich bei der PSV Eindhoven mit einem 1:1 eine gute Ausgangsposition. Für Ärger sorgt beim BVB aber der Elfmeter zum Ausgleich.

21.02.2024
Videolänge
Amir Rahmani (Neapel) und Robert Lewandowski (FC Barcelona) kämpfen um den Ball.

sportstudio UEFA Champions League - Neapel kontert Lewandowski-Tor für Barca 

Im Duell der Krisenklubs ist der FC Barcelona lange das bessere Team. Lewandowski bringt die Gäste in Neapel verdient in Führung, doch Italiens Meister hat noch eine Antwort.

21.02.2024
Videolänge
Wenderson Galeno (FC Porto) jubelt nach seinem Tor.

sportstudio UEFA Champions League - Porto schockt Arsenal in letzter Sekunde 

Der FC Porto stellt den FC Arsenal vor einige Probleme. In Hälfte eins vergibt Galeno noch eine doppelte Riesenchance, in der Nachspielzeit trifft er per Schlenzer zum 1:0.

21.02.2024
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.