Sie sind hier:

Frankfurt gewinnt Torfestival in Bremen

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 3:4 | Bundesliga, 4. Spieltag

von Daniel Gahn

Angeführt von Mario Götze hat Eintracht Frankfurt den ersten Saisonsieg geholt. Bei Werder Bremen gewannen die Hessen in einer aufregenden Partie mit 4:3.

Videolänge:
7 min
Datum:
29.08.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

In einer spektakulären Partie hat sich Eintracht Frankfurt auswärts mit 3:4 (2:3) gegen Werder Bremen durchgesetzt. Mario Götze brachte die Eintracht früh in Führung, ehe Werder das Spiel binnen drei Minuten drehen konnte. Doch noch vor der Pause wechselte die Führung erneut – Randal Kolo Muani und Jesper Lindström stellten auf 2:3 für die Gäste. Zu Beginn des zweiten Durchgangs erhöhte die SGE auf 2:4. Der Bremer Anschlusstreffer von Niclas Füllkrug per Elfmeter in der Nachspielzeit kam zu spät. Frankfurt hat damit die ersten drei Punkte in der Saison eingefahren. 

Premierentreffer von Götze für die Eintracht

41.000 Zuschauer*innen im ausverkauften Weserstadion sahen von Beginn an einen spektakulären Schlagabtausch. Die erste Gelegenheit verbuchte die Eintracht: Werder-Keeper Jiri Pavlenka konnte eine von Daichi Kamada verlängerte Ecke gerade noch von der Linie kratzen (2.). Kurz darauf musste der Schlussmann allerdings hinter sich greifen: Bei Götzes Distanzschuss war ihm die Sicht verdeckt, so ging die SGE in Führung (2.). Die Bremer hatten Probleme, ins Spiel zu finden, dennoch drehten sie innerhalb von drei Minuten die Partie: Erst beförderte Anthony Jung nach einer verunglückten Rettungsaktion von Eintracht-Verteidiger Evan Ndicka das Spielgerät ins Toreck (14.), ehe Leonardo Bittencourt nach einem Freistoß von Marvin Ducksch Frankfurts Torhüter Kevin Trapp mit einem Kopfball überwand (17.). Im Anschluss wurde Frankfurt wieder stärker und erzielte noch vor der Pause Treffer zwei und drei: Zunächst setzte sich Randal Kolo Muani gegen drei Werder-Verteidiger durch (32.), dann ließ Jesper Lindström die Bremer Defensive hinter sich und chippte den Ball über Pavlenka hinweg ins Tor zur erneuten Führung (39.).  

Im zweiten Durchgang fand die Eintracht wieder besser in die Partie: Kamada bediente im gegnerischen Strafraum den einlaufenden Djibril Sow, der aus 16 Metern mit einem Schlenzer sehenswert zum 4:2 traf (48.). In der Folge hatten Jens Stage mit dem Kopf für Bremen (56.) und auf der anderen Seite Kamada für Frankfurt gute Chancen (59.). Auch der eingewechselte SVW-Akteur Lee Buchanan hatte die Möglichkeit, auf 3:4 zu verkürzen, doch er schoss über den Kasten (71.). In der 89. Minute scheiterte Füllkrug dann erst am stark reagierenden Trapp. Doch weil Ndicka Ducksch in die Füße lief, gab es nach Videoüberprüfung Elfmeter für Bremen, den Füllkrug dann verwandelte (90.+2). Fast wäre Werder noch zum 4:4-Ausgleich gekommen: Eine Flanke von Joker Oliver Burke setzte SGE-Verteidiger Tuta knapp über das eigene Tor (90.+6). 

Die Aufstellungen:  

Werder Bremen: Pavlenka - Pieper, Veljkovic, Friedl - Weiser (77. Burke), C. Groß (65. Gruev), A. Jung (65. Buchanan), Bittencourt (30. Schmid), Stage (66. N. Schmidt) - Füllkrug, Ducksch 

Trainer: Ole Werner 

Eintracht Frankfurt: Trapp - Jakic, Tuta, Ndicka, Pellegrini (65. C. Lenz) - Rode (77. Chandler), Sow, Lindström (77. Knauff), M. Götze (86. Alario), Kamada - Kolo Muani (86. Borré) 

Trainer: Oliver Glasner 

Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg) 

Bundesliga - 15. Spieltag

1.Bundesliga, 12.11.2022, SV Werder Bremen - RB Leipzig, Leipziger jubeln nach dem Treffer zum 2:1 durch Xaver Schlager

Bundesliga - Leipzig gewinnt auch in Bremen 

Mit dem 2:1 bei Werder Bremen kommt Leipzig zum vierten Sieg in der Liga hintereinander und geht nach mäßigen Saisonstart nun als Dritter in die Winterpause.

14.11.2022
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock im Eintracht Stadion in Braunschweig, 12.11.2022, Frederic Ananou (FC Hansa Rostock) gegen Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)

Bundesliga - Hansa entführt Dreier aus Braunschweig 

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Patrick Glöckner holt Hansa Rostock den ersten Sieg. Durch das 1:0 bei Eintracht Braunschweig überwintert der FCH im Tabellenmittelfeld.

14.11.2022
Videolänge
17. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.