Sie sind hier:

St. Pauli schlägt Schalke nach Verlängerung

St. Pauli - Schalke 2:1 n. V. | DFB-Pokal, 2. Runde

von Moritz Zschau

Pokal-Party auf dem Kiez, nächster Rückschlag für Schalke 04: Dank einer deutlichen Steigerung nach der Pause zieht der FC St. Pauli in die nächste Runde ein.

Videolänge:
5 min
Datum:
31.10.2023
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2026, in Deutschland

Im Duell der Zweitligisten übernahm der FC St. Pauli gegen den FC Schalke 04 schon früh das Kommando und ließ den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. Trotz optischer Überlegenheit sorgten die Gastgeber offensiv nur für wenig Gefahr. Auf der anderen Seite nutzte Schalke seine erste Torchance zur Führung: Nach einem gut getretenen Freistoß setzte sich Marcin Kaminski im Kopfballduell durch und traf zum 1:0 (16.).

Fährmann retttet Schalker Halbzeit-Führung

Den ersten gefährlichen Abschluss für St. Pauli verzeichnete Elias Saad, der von Marcel Hartel gut bedient wurde, doch der Angreifer schoss links vorbei (27.). Kurz vor der Pause hatten die Hausherren ihre beste Chance: Nach Flanke von Hartel köpfte Simon Zoller aus kurzer Distanz zentral auf den Kasten - Ralf Fährmann parierte mit überragendem Reflex (41.). So ging es mit einer knappen Führung für die Königsblauen in die Kabinen.

Nachdem sich der FC St. Pauli zum Ende des ersten Durchgangs gesteigert hatte, starteten die Gastgeber mit Schwung in die zweite Hälfte. Der eingewechselte Connor Metcalfe prüfte Fährmann, der den Ball über die Latte lenkte (48.). Pauli blieb am Drücker und kam immer wieder zu Abschlüssen. Derry Murkin blockte den Schuss von Irvine mit dem Arm, den fälligen Strafstoß verwandelte Hartel souverän zum 1:1 (57.).

St. Pauli nach der Pause klar am Drücker

Die Gastgeber dominierten nun die Partie und drängten auf die Führung. Der eingewechselte Johannes Eggestein schloss aus der Drehung ab, doch der starke Fährmann parierte erneut (73.). In der Schlussphase wirkten beide Teams etwas müde, das Geschehen beruhigte sich etwas. Der eingewechselte Etienne Amenyido versuchte es per Kopf, sein Abschluss ging jedoch links am Tor vorbei (89.). Nach 90 Minuten blieb es beim 1:1 und die Mannschaften mussten somit in die Verlängerung.

Die Teams agierten nun wieder mehr auf Augenhöhe, konnten zu Beginn der Verlängerung jedoch keine klaren Torchancen kreieren. Nach gut neun Minuten kam Amenyido im Strafraum zum Abschluss, die Kugel ging jedoch deutlich über den Kasten (99.). Die Tabellenführer der zweiten Liga blieben aber dran: Hartel brachte einen Freistoß gefährlich vor das Tor, Top-Torjäger Eggestein war zur Stelle und köpfte zur 2:1-Führung ein (102.). Auch in der zweiten Hälfte der Verlängerung sorgte ein Standard der Gastgeber für Gefahr: Hartel fand nach einer Ecke Amenyido, der freistehend in die Arme von Fährmann köpfte (107.). Zwei Minuten später verfehlte Hartel bei seinem eigenen Abschluss nur knapp (109.). Mit der Führung im Rücken kontrollierte St. Pauli das Spiel und verteidigte die Führung souverän.

Die Aufstellungen: 

FC St. Pauli:  Burchert - Wahl, Smith (100. Dzwigala), Mets - Treu, Irvine, Hartel, Ritzka (46. Ritzka) – Sinani (46. Eggestein), Zoller (79. Amenyido), Saad
Trainer:  Fabian Hürzeler

FC Schalke 04:  Fährmann - Cissé (61. Kallas), M. Kaminski, Murkin - Matriciani, Latza (61. Tauer), Schallenberg, Mohr (76. Kabadayi) - Lasme (76. Kozuki), Karaman – Terodde (40. Polter)
Trainer: Karel Geraerts

Schiedsrichter: Bastian Dankert

DFB-Pokal 2023/24 - Highlights

Bundesliga - 23. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Igor Matanovic erzielt das 1:0 gegen Greuther Fürth.

Bundesliga - Karlsruher SC stoppt Greuther Fürth 

Es hätte so schön werden können für Greuther Fürth. Ein Sieg, und die Franken wären punktgleich mit dem Tabellendritten HSV. So aber setzt es ein 0:4 beim Karlsruher SC.

04.03.2024
Videolänge
24. Spieltag
Yusuf Kabadayi (Schalke 04) erzielt gegen Philipp Treu (St. Pauli) und Torwart Nikola Vasilj (St. Pauli) das Tor zum 1:0.

Bundesliga - Schalke 04 verpasst St. Pauli Dämpfer 

Langsam aber sicher entfernt sich Schalke 04 von der Abstiegszone und macht nebenbei auch das Aufstiegsrennen spannend. Mit 3:1 gewinnen die Königsblauen beim FC St. Pauli.

04.03.2024
Videolänge
24. Spieltag
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.