Sie sind hier:

Stuttgart weiter - Union-Krise hält an

VfB Stuttgart - Union Berlin 1:0 | DFB-Pokal, 2. Runde

von Adrian von der Groeben

Deniz Undav schießt den VfB Stuttgart in die nächste Runde. Für Union Berlin wird die Lage nach der elften Pflichtspiel-Niederlage am Stück immer kritischer.

Videolänge:
5 min
Datum:
31.10.2023
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2026, in Deutschland

Mit einem 1:0-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin zieht der VfB Stuttgart in das Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Deniz Undav erzielte schon im ersten Durchgang den Siegtreffer für die Schwaben (45. Minute). Für Union Berlin ist es die elfte Pflichtspielniederlage in Folge.

Undav zuerst an den Pfosten, dann ins Tor

Mit viel Ballbesitz kontrollierten die Schwaben die erste Hälfte der Partie, kamen jedoch nur zu wenigen großen Chancen. Erst brachte Deniz Undav den Ball nur an den Pfosten (33. Spielminute), ehe dieser kurz vor der Pause doch noch ins Netz traf: Nachdem Frederik Rönnow einen Torschuss von Jamie Leweling parierte, landete der Ball vor den Füßen von Undav, der eiskalt abschloss (45.) - 1:0 für die Gastgeber! Union verschob in neuem System gut und hatte durch Laidouni ebenfalls einen Alu-Treffer – lag zur Pause aber doch zurück.

Im zweiten Durchgang wurde Union mutiger und versuchte, mit mehr Tempo im Spiel nach vorne klarer in die Gefahrenzone zu kommen. Echte Chancen konnten die Gäste allerdings nicht erzielen – zu konzentriert verteidigten die Schwaben. In der Schlussphase hätte Silas fast für die Entscheidung gesorgt. Der Joker profitierte von einem Gosens-Fehlpass und kam halbrechts an der Strafraumgrenze frei zum Schuss - der Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei (82.).

Rot für Union-Trainer Fischer

In den Schlussminuten versuchten es die Gäste mit langen Bällen, konnten aber nicht mehr zum Ausgleich kommen. Nach Schlusspfiff wendete sich Union-Trainer Urs Fischer mit ein paar Worten an Schiedsrichter Sascha Stegemann - und bekam dafür Rot. Für den Klub aus der Hauptstadt ist es die elfte Pflichtspielniederlage in Folge.

Die Aufstellungen: 

VfB Stuttgart: Nübel - P. Stenzel (80. Mittelstädt), Anton, Zagadou, H. Ito - Karazor, Stiller, Jeong (68. Millot), Leweling (68. Silas), Führich (90.+3 Haraguchi) – Undav (80. Stergiou)
Trainer:  Sebastian Hoeneß

1. FC Union Berlin: Schwolow – Trimmel (80. Gosens), Knoche, Diogo Leite, Roussillon - Kral, Laidouni, Becker, Volland (72. Aaronson), Hollerbach (80. Tousart) - K. Behrens (59. Kaufmann)
Trainer:  Urs Fischer

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

DFB-Pokal 2023/24 - Highlights

Bundesliga - 23. Spieltag

Stuttgarts Enzo Millot in Aktion mit Kölns Julian Chabot.

Bundesliga - VfB Stuttgart stolpert gegen Köln 

Der VfB Stuttgart hat nach vier Siegen in Folge mal wieder Federn lassen müssen. Eine mäßge Leistung gegen einen kämpferischen 1. FC Köln reichte nur zu einem 1:1-Unentschieden.

26.02.2024
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.