Sie sind hier:

Deutscher Zukunftspreis 2013

Bundespräsident verleiht Preis für Ultrakurzpulslaser

Mit der konzentrierten Energie des Ultrakurzpulslasers lassen sich alle Werkstoffe schnell, präzise und in hoher Stückzahl wirtschaftlich bearbeiten.

Videolänge:
46 min
Datum:
04.12.2013
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 04.12.2023

Bundespräsident Joachim Gauck hat heute Abend die Entwickler des Projektes „Ultrakurzpulslaser für die industrielle Massenfertigung – produzieren mit Lichtblitzen“ mit dem Deutschen Zukunftspreis 2013 ausgezeichnet.

Die Forscher Dr. Jens König, Prof. Dr. Stefan Nolte und Dr. Dirk Sutter haben neuartige Laserquellen mit energiereichen, kurzen Pulsen und Produktionswerkzeuge für deren industrielle Anwendung geschaffen. Diese Form der Laserbearbeitung wirkt hoch konzentriert auf Materialien ein und ermöglicht dadurch eine höchst präzise und zuverlässige Bearbeitung unterschiedlichster Werkstoffe. Die Technologie zum Bohren, Mikrobearbeiten oder Schneiden wurde in die industrielle Fertigung von vielen verschiedenen Produkten überführt.

Es werde Licht

Der Bundespräsident ehrt mit der Auszeichnung herausragende technische, ingenieur- und naturwissenschaftliche Leistungen, die zu anwendungsreifen Produkten führen. Der Deutsche Zukunftspreis wurde in diesem Jahr zum 17. Mal vergeben und ist mit 250.000 Euro dotiert.

Licht war das bestimmende Thema des Abends, denn auch die weiteren Projekte der Endauswahl zeigen auf, dass die Innovationen in der Fotonik derzeit ein bedeutendes Element der industriellen Entwicklung in Deutschland sind.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.