Sie sind hier:

Schwache Kirche, starker Glaube

Immer mehr Menschen sagen: "Glaube ja, Kirche nein!" Sie treten aus der Kirche aus, wollen aber weiter ihren Glauben leben. Andere hadern, weil sie Opfer von Gewalt sind oder unter Kirchenregeln leiden.

Videolänge:
14 min
Datum:
25.05.2022
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 25.05.2027

Johanna Beck erlebte sexualisierte Gewalt in der katholischen Kirche und setzt sich für Reformen ein. Das macht auch Lisa Kötter, obwohl sie ausgetreten ist. Jens Ehebrecht-Zumsande arbeitet für die Kirche und darf darum seinen Mann nicht heiraten. Ist das okay?

Steigende Kirchenaustritte

Vom 25. bis 29. Mai 2022 findet in Stuttgart der 102. Deutsche Katholikentag statt. "Leben teilen" lautet das Motto. Mit Blick auf die katholische Kirche gibt es immer weniger Menschen, die die Positionen der Kirche teilen.

Die Austrittszahlen sind nach den Debatten um die Missbrauchsaufarbeitung in den Erzbistümern Köln und München im Jahr 2021 noch einmal gestiegen. Mittlerweile kehren auch immer mehr Katholiken ihrer Kirche den Rücken, die über Jahrzehnte sehr engagiert mitarbeiteten. An drei Beispielen werden die aktuellen Herausforderungen der katholischen Kirche aufgezeigt.

"Schwache Kirche, starker Glaube": Ein Mann und zwei Frauen sitzen nebeneinander in einem Wohnraum.
Jens Ehebrecht-Zumsande (l,) ist Mit-Initiator OutInChurch, Johanna Beck (m.) ist Autorin und Missbrauchs-Überlebende, Lisa Kötter (r.) ist Künstlerin und Gründungsmitglied Maria 2.0.
Quelle: ZDF/Marcus Kablitz

Wem gehört die Kirche?

Lisa Kötter ist Mitbegründerin von "Maria 2.0". Sie engagiert sich für die Beendigung der Diskriminierung von Frauen und die Demokratisierung innerhalb der katholischen Kirche. Kötter ist aus der Kirche ausgetreten, lebt ihren Glauben aber immer noch in der Gemeinde. Sie stellt die Frage, wem die Kirche gehört: dem Klerus oder den Menschen?

Johanna Beck spricht von sich selbst als Missbrauchsüberlebende. Systematisch wurden sie und andere bei der Katholischen Pfadfinderschaft Europas von einem Ordensmann missbraucht. Als Mitglied des Betroffenenrates der Deutschen Bischofskonferenz will sie die Kirche von innen heraus verändern. Doch fragt sie sich, wie lange sie noch Mitglied der katholischen Kirche bleiben kann.

Jens Ehebrecht-Zumsande ist Mit-Initiator der Initiative #OutInChurch. Er lebt mit seinem Partner seit 14 Jahren in Hamburg und arbeitet seit 25 Jahren für die katholische Kirche. Sein Ziel ist es, das kirchliche Arbeitsrecht in Deutschland zu verändern. Erste Bischöfe haben eine Selbstverpflichtungserklärung unterschrieben, queeren Personen nicht zu kündigen. Für Jens Ehebrecht-Zumsande ist dies nur ein "Gnadenakt", denn er läuft immer noch Gefahr, gekündigt zu werden, wenn er und sein Partner jetzt heiraten würden.

Weitere Sendungen zum Deutschen Katholikentag

"Katholischer Gottesdienst: Sie sollten alle eins sein - damit die Welt erkennt": Außenansicht auf den Schlossplatz in Stuttgart.

Gottesdienste - Sie sollten alle eins sein  

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache

Beim Abschlussgottesdienst des Katholikentags in Stuttgart geht es um den Gedanken der Einheit. Der heilige Martin, der seinen Mantel teilte, wird zum Vorbild für die Christen.

29.05.2022
Videolänge
ZDF Logo

37 Grad Leben - Oh mein Gott, ich glaube! 

  • Untertitel

Warum glauben Menschen überhaupt noch an Jesus – angesichts des Vertrauensverlustes beider großer Kirchen hierzulande?

03.06.2022
Videolänge
Pappst-Bild vom Papst mit Nazan Gökdemir daneben

Zwischen Krieg und Frieden 

  • Untertitel

Der Krieg in der Ukraine prägt den Katholikentag. Christ*innen diskutieren über Zeitenwende und Zusammenhalt, über Zustimmung zu Waffenlieferungen und Friedensengagement.

30.05.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.