Sie sind hier:

Die Pille und die sexuelle Revolution

Mit der Einführung der Pille 1961 - zunächst für kinderreiche Ehefrauen – beginnt die „sexuelle Revolution".

Videolänge:
3 min
Datum:
06.10.2011

Kleine Pille, große Wirkung: 1961 kommt in Deutschland ein Produkt mit dem Namen "Anovlar" auf den Markt, was so viel bedeutet wie "kein Eisprung". Die Tablette zur Familienplanung gibt es anfangs nur für kinderreiche Ehefrauen, andernfalls - so die weitverbreitete Befürchtung - drohe der Niedergang von Anstand und Moral. Erst mit dem gesellschaftlichen Aufbruch der späten 60er Jahre setzt sich die Pille durch und führt zu mehr Selbstbestimmung der Frau.

Mehr zum Thema

Alice Schwarzer

Momente der Geschichte - "Permanente sexuelle Verfügbarkeit" 

Die Feministin Alice Schwarzer weist auf die gesundheitlichen Risiken der Pille hin und kritisiert die durch die Pille verursachte Erwartung vieler Männer, Frauen seien jederzeit sexuell verfügbar.

06.10.2011
Videolänge
Alice Schwarzer

Momente der Geschichte - "Ein Wundermittel" 

Die Feministin Alice Schwarzer empfand die Einführung der Pille in der Bundesrepublik, die sie als junge Frau mit erlebte, zunächst als Befreiung.

06.10.2011
Videolänge
Ludwig Erhardt

Momente der Geschichte - Große Koalition und APO 

Ludwig Erhard (CDU), der Vater des „Wirtschaftswunders“, ist als Bundeskanzler erfolglos, es folgt die erste Große Koalition.

06.10.2011
Videolänge
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.